| 00.00 Uhr

Lokalsport
Handball: Ratingen II steigt mit Verspätung in die Landesliga auf

Lokalsport: Handball: Ratingen II steigt mit Verspätung in die Landesliga auf
Sehr entschlossen: Niklas Vogel (links) will künftig aber nur noch als Trainer alles geben für Ratingens Landesliga-Handballer. FOTO: Blazy (Archiv)
Ratingen. Die Handballsaison 2016/2017 war in diesem Frühjahr längst gelufen für die zweite Mannschaft des TV Ratingen. Die Osterferien standen bereits vor der Tür - und die Bezirksliga-Vizemeisterschaft hinter dem Neusser HV II galt als hervorragender Erfolg. Da bekam Trainer Niklas Vogel einen Tipp: Neuss verzichtet als Meister nach dem Zusammenschluss mit dem Nachbarn ART Düsseldorf auf den Sprung in die Landesliga.

Vogel schwieg zunächst, weil er keine Unruhe im Verein wollte. Mittlerweile ist die Nachricht aber offiziell und vom Verband bestätigt: Die Ratinger kehren in die Landesliga zurück. Die Vorbereitung auf die neue Saison 2017/2018 läuft bereits seit einigen Wochen.

Vogel war es zunächst wichtig, die Aufstiegsmannschaft zusammenzuhalten - was ihm gelungen ist. Außerdem konnte er drei Verstärkungen holen. Der 20 Jahre alte Kreisläufer Timo Sobotta (ART Düsseldorf II) sowie die beiden eigenen A-Junioren Hendrick Averdick (Rückraum) und Jannik Fröhlich (Außen) sind künftig ebenfalls für Raingens Zweite unterwegs.

Zwei Torleute und 15 Feldspieler umfasst der neue Kader, in dem Vogel selbst nicht mehr mitspielen will - obwohl sich der 31-Jährige das im Grunde durchaus noch zutraut. Auf der anderen Seite haben allerdings 22 Jahre Handball ihre Spuren hinterlassen: "Bei Belastungen schmerzen die Knie und der Rücken. Aktiver Handball muss nicht mehr sein. Die vielen jungen Leute bei uns haben sich prächtig entwickelt. Sie sind jetzt gefordert."

Der Coach geht in sein zweites Trainerjahr und der Aufstieg passt perfekt zum Ehrgeiz des früheren Oberliga-Spielers (VfL Gevelsberg/Stammverein). Nun will er mit den Ratingern die Landesliga halten und er kennt die richtige Rechnung: "Dazu benötigen wir 20 Punkte. Die wollen wir schnellstens holen." Da liegt er übrigens mit seinem langjährigen Kapitän Sebastian Schäper auf einer Wellenlänge. Schäper musste bereits einige Abstiege mit der TV-Reserve hinnehmen - was diesmal anders werden soll.

Die neue Saison beginnt am 16. September. Bis dahin gibt es rund 50 Trainingseinheiten und zwölf Testspiele. "Wir werden mehr trainieren als die Konkurrenz", betont Vogel, "eine Trainingspause gibt es nicht mehr." Der in Ratingen lebende Coach verzichte in der Vorbereitung selbst auf Urlaub: "Aber wenn ein Spieler kommt und will mal wegfahren, dann geht das. Ich jedenfalls bin bei allen Einheiten dabei."

Im Tor stehen Raphael Vorberg und Max Raukamp zur Verfügung. Als Linksaußen sind Martin Zietz, Pascal Schmidt und Jannik Fröhlich eingeplant. Für den Rückraum stehen Dennis Riebe, die Brüder Philipp und Björn Jochems, Cedrick Fuck, Fabian Sarafin, Lino Glöckler, Peter Remke und Hendrick Averdick im Kader. Kreisläufer sind Kreis Sebastian Schäper, Timo Sobotta und Felix Bertram. Als Rechtsaußen wollen Raffael Zietz und Dennis Lohrenz für die TV-Handballer wirbeln.

(wm)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Handball: Ratingen II steigt mit Verspätung in die Landesliga auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.