| 00.00 Uhr

Lokalsport
Heiligenhaus setzt Ausrufezeichen mit Sieg gegen Rath

Heiligenhaus. Der Fußball-Landesligist spielt sich aus dem Tabellenkeller. Beim 2:0 sind die Hausherren drückend überlegen. Von Werner Möller

Jetzt kann die SSVg Heiligenhaus endlich wieder tief durchatmen. Beim Rather SV gelang dem Landesliga-Neuling im Aufsteiger-Duell die beste Leistung seit Monaten und mit dem 2:0-Sieg waren die allerdings ersatzgeschwächten Hausherren noch gut bedient. Sie mussten die gesperrten Abelski-Brüder ersetzen, aber das interessierte bei der SSVg niemanden. Diese Leistung verdient große Beachtung. Am Donnerstag, beim nächsten Punktspiel um 19.30 Uhr gegen Niederwenigern, könnte mit einem dritten Sieg in Folge im Kampf um den Klassenerhalt schon eine Vorentscheidung erzwungen werden.

Der Rather SV hatte in den gesamten 90 Minuten keine zwingende Torchance. Dabei musste der Heiligenhauser Trainer Deniz Top seine Abwehr umstellen, denn Schlussmann Tim Ücler meldete sich kurzfristig krank. Also rief Top seinen alten Weggefährten Patrick Bas an, der schon seit Monaten kein Fußballtraining mehr absolvierte. Und Bas spielte stark, gab sich keine Blöße und steckte auch ein schweres Foul weg Mitte der zweiten Halbzeit, als er recht übel angesprungen wurde.

Man machte dem Keeper auch Mut. "Patrick!", rief ihm Vereinsboss Heinz Dedenbach vor dem Anpfiff zu, "Das packst du." Es tat dem Keeper, der ergeben zurücklächelte, so richtig gut.

Nach gut einer Stunde holte der Rather Verteidiger Piera den eingewechselten Mustafa Kalkan von den Beinen - Elfmeter. Keiner wollte schießen. Da packte sich Kalkan selbst die Kugel und schoss eiskalt zum 1:0 ein. Sein zehntes Saisontor. Die Rather glaubten nun nicht mehr an sich. Zu sehr hatten sie sich die Zähne an der Heiligenhauser Abwehr ausgebissen. Und Heiligenhaus hatte noch eine ganze Menge drauf.

Immer wieder wurden geschickte Angriffe vorgetragen. Bünjamin Dogan, der auf der rechten Seite ein ganz starkes Spiel lieferte, kam in der Endphase in gute Schusspositionen und traf zum 2:0. Rath wehrte einen harten Schuss nur kurz ab.

In der langen Nachspielzeit, über zehn Minuten dauerte sie an, waren die Gäste einem dritten Treffer näher als Rath dem Anschlusstor. Deniz Top: "Bei uns stimmte alles. Vor allem der Laufbereich, wir waren einfach schneller. Das Spiel hatte kein Top-Niveaus, aber nur die Punkte haben Bedeutung." Und Manager Bernd Wagner: "So gewinnen wir auch am Donnerstag gegen Niederwenigern".

SSVg: Bas - Top (46. Kalkan), van Schwamen, Kawohl, Fujita, Günes (88. Aydogan), Yalcinkaja, Falco, Karakitsos (55. Fürguth), Schuh, Dogan, Tore: 0:1 Kalkan (62./ Elfmeter), 0:2 Dogan (82.). Zuschauer: 158.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Heiligenhaus setzt Ausrufezeichen mit Sieg gegen Rath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.