| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hösel setzt sich im Stadt-Derby gegen Tiefenbroich durch

Lokalsport: Hösel setzt sich im Stadt-Derby gegen Tiefenbroich durch
Hösel-Trainer Christoph Höfig setzte einige junge Spieler ein. FOTO: ABZ/AR
Tiefenbroich. In der Kreispokal-Qualifikationsrunde gewinnt der SV gegen den ASV 2:0. Auch der ASC West und TuS Homberg sind weiter.

Erstmals nach zehn Jahren standen sich der ASV Tiefenbroich und der SV Hösel, zwei Uralt-Stadtrivalen, wieder in einem Pflichtspiel gegenüber. Die Kreispokal-Qualifikationsrunde stand an. Und da griff Tiefenbroichs neuer Trainer Volker Alsleben in der zweiten Hälfte bei 0:1-Rückstand ganz tief in die Trickkiste. Er wollte die Wende unbedingt und baute nun die Altherren-Spieler Andreas Kusel und Patrick Ziegler in den Angriff ein. Und zudem Ridvan Bayrakci. Von dem erhoffte sich einst sein Jugendtrainer Günther Thiele zu ASC Ratingen-West-Zeiten (A-Jugend), dass auch sein Schützling einmal Profi wird. Nun spielt der in der Kreisliga. Jedenfalls ließen sich die Höseler auch von diesen Schachzügen nicht schocken und gewannen verdient mit 2:0.

Der junge Alex Loepke ragte bei den Höselern heraus. Er schoss seine Elf auch 1:0 nach vorne, als Majid Abdal ihm einen Eckball in den Lauf servierte. Die Tiefenbroicher waren im zweiten Durchgang drückend überlegen, Ziegler und Bayrakci brachten dazu den nötigen Wind. Aber auf Hösels Abwehr war Verlass und in der Nachspielzeit machte Dominik Woeste nach einem feinen Pass von Sebastian Höfig nach innen alles klar. Dessen Vereinsboss Jürgen Kötte: "Wir haben hier in Tiefenbroich nur eine Eins-B-Mannschaft aufgestellt, aber auch das reichte." Und Trainer Christoph Höfig: "Ich achte vor allem auf die vielen jungen Spieler. Die werden immer besser." Tiefenbroichs Volker Alsleben: "Wir hatten erheblich mehr Torchancen. Aber wir haben nun einmal keinen Vollstrecker."

ASV: Olschewski - Fazlija, Bormann (62. Bayrakci), Weisz, Rungenhagen, Holter, Kreft (65. Ziegler), Bell (80. Kusel), Gelembu, Reisgies, Kleuser. Hösel: Langer - Werntges, Loepke, Bongers, Rhoades, Tunger, Albrecht, Lorber (46. Kratofiel), Arslan (88. Mark Rueber), Adal (62. Woeste), Kotterheidt. Tore: 0:1 Loepke (35.), 0:2 Woeste (90 + 1). Zuschauer: 105.

Neben dem in Tiefenbroich siegreichen SV Hösel haben auch der ASC Ratingen West und der TuS Homberg die Hauptrunde im Fußball-Kreispokal erreicht. Der ASC gewann auf dem Platz des VfL Benrath gegen FC Hellas, ebenfalls ein C-Kreisligist, mit 3:0. Chris Peleikis, Ibrahim Ahmad und ein Eigentor der Hausherren brachten den Erfolg. Die Homberger gewannen daheim gegen den Liga-Konkurrenten TuS Nord, beide spielen in der Kreisliga B, mit 4:2 nach Verlängerung. Max Wienken glich die Gäste-Führung zum 1:1 aus (56.). In der Verlängerung schossen Patrick Lunkenheimer, Tim Duklau-Laure und Max Hillig eine 4:1-Führung heraus.

Eine Spielabbruch gab es in Breitscheid. Nach 90 Minuten stand es 3:3 gegen den SV Garath. Der TuS lag schon 3:1 vorne nach Toren von Roman Klinkhammer (2) und Markus Herrgesell. Garath glich mit dem Abpfiff noch zum 3:3 aus. In der Verlängerung fiel das Flutlicht aus und der sicher leitende Tiefenbroicher Schiedsrichter Marwin Schmidt musste abbrechen. Breitscheids Trainer Eckhard Lindner: "Uns ist gegen einen Gast aus der Kreisliga A ein richtig tolles Spiel gelungen."

(wm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hösel setzt sich im Stadt-Derby gegen Tiefenbroich durch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.