| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lintorf fügt dem Meister die erste Saison-Pleite zu

Krefeld. Der Handball-Oberligist verdirbt Adler Königshof die Meisterfeier und rettet sich selbst wohl endgültig. Von Werner Möller

Da ist dem TuS Lintorf ein echter Husarenritt gelungen: Die Grün-Weißen besiegten den längst feststehenden Oberliga-Meister Adler Königshof in dessen proppevoller Halle mit 31:30 (Pausenstand 20:17 für Königshof) und fügten ihm die erste Saisonniederlage zu. Anschließend wurde in Krefeld - wie vorher längst geplant - die Meisterschaft gefeiert. Aber es dauerte einige Zeit, wie Manager Kalle Töpfer begeistert zu schildern wusste, bis echte Meisterstimmung aufkam.

Da waren die Lintorfer schon auf der Heimfahrt. Sie lagen nach 55 Minuten 27:30 zurück, nichts deutete auf einen Punktgewinn hin. Aber in den beiden Schlussminuten leisteten sich die Hausherren zwei Zeitstrafen, und Marius Haverkamp warf 75 Sekunden vor dem Ende einen Siebenmeter zum 30:30 ein.

Dann kam die Schlussminute, Ballbesitz für Königshof. Lintorfs junger Keeper Laurits Gerdes, der die meiste Zeit zwischen den Pfosten stand, wehrte einen harten Wurf ab. Lintorf kam so noch einmal ans Spielgerät 15 Sekunden vor dem Ende. Und Trainer Christian Beckers reagierte umgehend. Nun wollte sich der Coach nicht mit einem Punkt begnügen, er wollte beide haben - Auszeit.

Beckers stellte um. Seinen jederzeit gefährlichen Angreifer Vincent Rose stellte er ganz nach links, wo sich wegen der doppelten Überzahl ein gewisser Raum ermöglichte.

Dann der Pfiff, der Ball wurde aber nach rechts gepasst auf Stefan Sossalla. Ihm war der Winkel zu spitz, also passte der erfahrene Linkshänder durch den Kreis auf Rose. Der 20-Jährige warf sofort! Ein gewaltiger Sprungwurf, Tor, 31:30 für TuS Lintorf, Abpfiff. Sieg für den TuS 08, und damit dürfte im Abstiegskampf nichts mehr passieren.

"Wir sind durch", meinten die jubelnden Kalle Töpfer und Christian Beckers: "Wir mussten mehrfach einen Drei- und Vier-Tore-Rückstand verkraften. Es warf uns nicht um. Beeindruckend, wie uns zuletzt diese tolle 4:0-Serie und dann der erfolgreiche Endspurt gelang."

Kommenden Samstag kommt Aufderhöhe an den Breitscheider Weg und dann geht es nach Wesel. Erstmals in dieser Oberliga-Saison können die Lintorfer dann befreit aufspielen. "Wer hier in diesem Hexenkessel von Königshof gewinnt, der muss keinen Gegner mehr fürchten", sagte Kalle Töpfer - wer mochte ihm die gute Laune schon verdenken.

TuS Lintorf: Gerdes, Töpfer - Friedrich, Kropp 8, Ziebold 1, Bauerfeld, Rose 2, Sossalla, Lesch 4/1, Dellbrügge 1, Haverkamp 4/2, Feld 1, Löwenstein 6, Wettemann 4.

Zuschauer: 250.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lintorf fügt dem Meister die erste Saison-Pleite zu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.