| 00.00 Uhr

Lokalsport
Strittige Pfiffe brechen der SSVg das Genick

Heiligenhaus. Der Fußball-Landesligist unterliegt Remscheid 2:4 und muss nun nach unten in der Tabelle schauen.

Jetzt kann es doch noch einmal unangenehm brenzlig werden für die SSVg Heiligenhaus, wenn am kommenden Samstag mit dem Heimspiel gegen den Tabellenführer SF Baumberg die Landesliga-Rückrunde eingeläutet wird. Denn das letzte Hinrundenspiel gegen den FC Remscheid ging bei Heimrecht 2:4 (1:2) verloren. Und zu den ellenlangen Ausfällen gesellen sich nun noch Gizm Rexhaj und vielleicht auch Deniz Top, der einen üblen Tritt in den Oberschenkel bekam und zur zweiten Hälfte nicht mehr auflaufen konnte.

Spielentscheidend war die 65. Minute. Die Heiligenhauser lagen 2:3 zurück, besaßen aber längst eine klare Feldüberlegenheit. Dann drang Mustafa Kalkan in den Remscheider Strafraum ein, er wurde übel umgetreten. Aber statt eines Elfmeters bekam er vom Schiedsrichter die Gelbe Karte. Das begriff niemand im SSVg-Umfeld. Dann, eine Minute später, die zweite strittige Entscheidung. Rexhaj befand sich im Laufduell, wollte den Ball erobern, sein Gegenspieler stürzte und Rexhaj bekam Rot. Der tobte: "Ich habe nicht gegrätscht, wollte nur an den Ball kommen. Wie kann man das als Foul auslegen?" Manager Bernd Wagner: "Unglaublich, was der Schiedsrichter alles gesehen hat. Und vor allem, was er nicht sah." Jedenfalls konnte seine Elf in der letzten halben Stunde, in Unterzahl, nichts mehr bewegen. Dafür waren die Remscheider zu clever. Aber dieser Traditionsclub will nicht absteigen.

"Remscheid kam in der ersten Halbzeit zweimal vor unser Tor und haut uns zweimal den Ball rein", sagte Deniz Top. "Wir hatten die bessere Spielanlage, haben aber zu wenig getroffen. Das gibt noch eine knallharte Rückrunde." Im Tor stand Patrick Bas, denn der 19-jährige Onur Erturul verletzte sich beim Freitagtraining. Bei den Gegentreffern war jedoch auch er machtlos.

SSVg: Bas - Horn, van Schwamen, Deniz Top (46. Altan Top), Fujita, Falco, Yalcinkaja, Aydogan (25. Ali-Khan), Karakitsos (48. Anastasiou), Rexhaj, Kalkan. Tore: 0:1 Serkan (10.), 1:1 Yalcinkaja (31.), 1:2 und 1:3 beide Serkan (40./ 48.), 2:3 Rexhaj (51.), 2:4 Posavec (90.). Zuschauer: 104.

(wm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Strittige Pfiffe brechen der SSVg das Genick


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.