| 00.00 Uhr

Ratingen
Sprachen sind und bleiben der Renner im VHS-Programm

Ratingen. Das Angebot ließe sich erweitern, gäbe es ausreichende Räumlichkeiten. So fasst es Claudia Stawicki, Leiterin der Ratinger Volkshochschule, zusammen. Ungeachtet dieses Raumproblems - allein durch den Rathausneubau fehlen Kapazitäten - startet jetzt das Herbst-Winter-Semester. Offizieller Startschuss ist am 31. August, tatsächlich beginnen viele Sprachkurse bereits heute. Gefragt ist hier vor allem Deutsch als Fremdsprache, dazu ist das Angebot erweitert worden. Integrationskurse haben einen "starken Zuwachs" und werden in sechs ineinandergreifende Modulen à 100 Stunden angeboten. Ein "enormes Pensum", wie Fachbereichsleiter Philipp Lehr weiß. Anschließend ist die VHS als Prüfungszentrum gefragt, zum Beispiel als Vorbereitung zu Einbürgerungskursen. "Eindeutig steigend" sind die Anmeldungszahlen bei "Deutsch als Fremdsprache". 2013 gab es 850 Anmeldungen, 2014 lag die Zahl bei mehr als 1000 und im ersten Halbjahr 2015 wurden bereits 600 Anmeldungen verzeichnet. Neu sind Sprachkurse für Portugiesisch und Polnisch. Von Valeska von Dolega

Neu ist, verstärkt auf Kooperationen zu setzen. So wurde die Reihe "Nachgefragt" zusammen mit Arbeiterwohlfahrt, evangelischen sowie katholischen Bildungswerken und dem Franz-Rath-Weiterbildungskolleg entwickelt. An jedem dritten Dienstag des Monats soll an verschiedenen Orten zu aktuellen Themen aus Gesellschaft und Politik debattiert werden. Anders als im VHS-Programm abgedruckt, findet die erste Veranstaltung nicht in der katholischen Familienbildungsstätte an der Kirchgasse, sondern in der VHS statt. Weitere Vernetzungen sind geplant, zum Beispiel im Bereich Sport. "Die Teilnehmer haben sehr konkrete Wünsche und melden sich immer kurzfristiger an", weiß die VHS-Leiterin. Das gilt besonders für Vorträge und Tagesseminare. Unverändert begehrt sind Themen aus dem Fachbereich Kunst, Kultur und Kreativität. Mal- und Zeichenkurse gehen immer und sind rasch ausgebucht. Um die Palette zu erweitern, gibt es für alle, die ihre Memoiren für lektürewürdig halten, den Kursus "Biographisches Schreiben". Und die Teilnehmer der seit etwa zwei Jahren existierenden Schreibwerkstatt wollen im Oktober erstmals ihre Arbeiten in einem Lesecafé präsentieren. Alle Kurse über die Homepage der Stadt www.ratingen.de, Telefon 02102-5504300.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Sprachen sind und bleiben der Renner im VHS-Programm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.