| 13.18 Uhr

Ratingen
Stichflamme beim Wechseln einer Gasflasche

Ratingen: Stichflamme beim Wechseln einer Gasflasche
Feuerwehreinsatz in der Wallpassage in Ratingen. FOTO: Joachim Preuß
Ratingen. Beim Wechseln einer Elf-Kilogramm-Gasflasche kam es am Freitag, 7. August, gegen 11 Uhr im Kochbereich eines Restaurants in der Wallpassage zu einer Stichflamme.

"Es hatte sich eine Restmenge entzündet", sagte Wehrchef René Schubert. Die Flasche stand unter dem Herd. Aus unbekannter Ursache strömte beim Flaschenwechsel an einem Herd eine Restgasmenge aus dem Anschlussschlauch einer Gasflasche, das sich schlagartig an der heißen Oberfläche des Herdes entzündete. Zwei Mitarbeiter erlitten leichte Verbrennungen an den Armen. Die Feuerwehr hatte Sirenenalarm ausgelöst, im Einsatz waren die Berufswehr, der Löschzug Mitte sowie Notarzt und Rettungsdienst.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war das Feuer bereits gelöscht, die Gasflasche befand sich im Freien, von ihr ging nach genauer Überprüfung keine Gefahr mehr aus.

(JoPr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Stichflamme beim Wechseln einer Gasflasche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.