| 00.00 Uhr

Gertrud Stengert
Topfit dank Yoga und Wassergymnastik

Gertrud Stengert: Topfit dank Yoga und Wassergymnastik
Gertrud Stengerts sportliches Erfolgsrezept: "Ich habe mich zeitlebens viel und gern bewegt." FOTO: Achim Blazy
Ratingen. Sie ist mit 97 Jahren das älteste Mitglied im TV Ratingen. Von Gabriele Hannen

RATINGEN Gertrud Stengert ist 97 Jahre alt, das älteste Mitglied des Ratinger Turnvereins 1865, dazu auch noch wöchentlich, und das seit 30 Jahren, in einer Wassergymnastik-Gruppe aktiv. Ein geeignetes Rezept zum Nachleben? Wohl eher ein Beispiel, wie ein aktives und selbstbestimmtes Leben verlaufen kann.

Sie sind fit, sie sind gut gelaunt, sie machen eine Menge selber. Wie funktioniert das?

Gertrud Stengert Ich habe mich zeitlebens viel und gern bewegt. Ich musste das natürlich auch mit meinen neun Kindern - sechs Mädchen und drei Jungen. Und das tue ich nun auch weiter, so lang es geht.

Wann haben Sie denn mit dem Sport im Verein begonnen?

Stengert Das war natürlich erst richtig möglich, als die Kinder alle aus dem Haus waren, wie man so sagt. Da habe ich erst mal von der Wassergymnastik erfahren. Im Anfang wurde die Gruppe von Marion Weißhof-Günther geleitet. Leider ist immer mal wieder was mit dem Schwimmbecken nicht in Ordnung, so dass die Stunden ausfielen. Da habe ich zusätzlich was anderes gesucht und gefunden.

Und was war das?

Stengert Ich mache nun schon seit Jahren Yoga. Viele Übungen im Sitzen, aber immerhin. (Sie holt selbst einen nicht eben leichten Stuhl heran und zeigt den Sonnengruß. Strahlend.)

Als Sie geboren wurden, war der Erste Weltkrieg gerade mal zwei Jahre vorbei, sie lebten in ihrer Geburtsstadt Leichlingen..

Stengert ... das ist die Blütenstadt...

... in der Sie auch noch ziemlich lange geblieben sind.

Stengert Ich war nach der Handelsschule dienstverpflichtet und habe 1943 geheiratet. Nach dem Krieg bin ich dann mit meinem Mann nach Ratingen gezogen. Wir wohnten erst in einer Mietwohnung und haben später dieses Haus bauen können, da hatten wir mehr Platz.

Und wie haben Sie, ohne Auto, Ihren Großfamilienhaushalt so auf die Reihe gebracht?

Stengert Die Kinder sind ja nicht alle auf einen Schlag geboren - die Älteste war 20, als das Jüngste auf die Welt kam. Im Anfang hatten wir im selben Haus auch ein Geschäft, wo wir alle Lebensmittel kaufen konnten. Später, als wir dann in Ratingen-Ost lebten, waren die Wege mit dem Kinderwagen in die Stadt schon etwas zeitaufwendiger. Aber - ich bin mein Leben lang viel zu Fuß unterwegs gewesen, hin und wieder mit dem Bärenticket.

Sie spulen Namen, Begebenheiten, Anekdoten so mühelos runter...

Stengert ....was ich ja auch mein ganzes Leben gemacht habe. Die Freunde meiner Kinder waren immer gern bei uns, ich kann Geschichten über Rollschuhe, Ballonreifenroller, Fahrräder erzählen und auch darüber, dass sie nicht immer an ihren Platz gebracht wurden. Und von den Lehrern, die ich in meinem Leben als Mutter in ihren Sprechstunden besucht habe, will ich gar nicht anfangen. (Sie tut es doch.)

Und was steht jetzt so auf dem Plan?

Stengert Ich habe 14 Enkel. Und nun ist mein 14. Urenkelkind geboren. Da werde ich mich mal bald in den Zug setzen und es begrüßen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gertrud Stengert: Topfit dank Yoga und Wassergymnastik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.