| 00.00 Uhr

Lintorf
Überschwemmter Garten von der Stadt freigepumpt

Lintorf: Überschwemmter Garten von der Stadt freigepumpt
Ob es sich bei dem "See" im Garten der Steingens um Grund- oder Obenflächenwasser handelt, ist der derzeit noch nicht geklärt. FOTO: achim blazy
Lintorf. Zumindest zwischenzeitlich gibt es gute Nachrichten für das Ehepaar Steingen, dessen Garten an der Brandsheide seit mehreren Monaten knietief unter Wasser stand. Unsere Redaktion hatte Anfang vergangene Woche über den Fall berichtet.

Die Stadt reagierte wie berichtet prompt: Man sehe sich zwar nicht in der Verantwortung, wolle die Familie allerdings so gut es irgendwie geht unterstützen. Schließlich ist nicht nur der Garten zum großen Teil nicht nutzbar, auch das rund 60 Jahre alte Haus wird immer stärker in Mitleidenschaft gezogen. Am Montagmorgen dann eine vorerst positive Entwicklung, die das Lintorfer FDP-Urgestein Werner Uferkamp, ein Freund der Familie, voller Freude vermeldete: "Die Stadt ist angerückt und pumpt den Garten frei."

Bürgermeister Klaus Pesch hatte bereits in der Sitzung des Rates in der vergangenen Woche angekündigt, dass man helfen werde und bereits einen Sachverständigen beauftragt habe, den Fall zu überprüfen - allerdings ohne Anerkennung einer Rechtspflicht. Ob es sich bei dem "See" im Garten der Steingens nun um Grund- oder Obenflächenwasser handelt, ist der Stein des Anstoßes. Uferkamp hat da so eine Vermutung: "Es ist interessant, dass klar erkennbar ist, dass das Wasser in den vergangenen Tagen ohne Regen etwas zurückgegangen ist." Auch er vermutet, dass die Überschwemmung im Zusammenhang mit der Verdichtung des ehemaligen VAG-Parkplatzes steht. Das Gelände befindet sich direkt hinter dem Grundstück der Steingens. Die können jetzt zumindest ein bisschen aufatmen und hoffen, dass das tägliche Wasserabsaugen aus dem Keller zumindest über die Ostertage nicht nötig wird. Und auch Sohn Noah kann hoffen, dass die Ostereier 2016 doch wie in den vergangenen Jahren auch wieder im Garten versteckt werden können.

(wol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lintorf: Überschwemmter Garten von der Stadt freigepumpt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.