| 00.00 Uhr

Ratingen
Viele Bürger lehnen Outlet-Center für Ratingen ab

Ratingen. Seit geraumer Zeit klafft dort, wo einst das Rathaus stand, ein tiefes Baugrubenloch. In den Reihen der Politik gibt es inzwischen längst Überlegungen, vom sogenannten großen Rathaus-Projekt, also dem Neubau an der angestammten Adresse, abzusehen.

Die Idee des Rathaus-Neubaus, so sagte Thomas Woywod von den Piraten, habe keinen Rückhalt in der Ratinger Bevölkerung. Unter dem Namen "Rathaus" oder "Altstadtgalerie" solle lieber ein Outlet-Center mit den Waren namhafter Designer zum Schnäppchenpreis an gleicher Adresse entstehen, so die AfD. "Eine solche Shopping-Mall ist der Tod aller Einzelhändler", kommentiert "diese Schnapsidee" Daniel Goldbach (27). Und auch die anderen Befragten, die sich in unserer Umfrage zu Wort meldeten, lehnen die Idee rundweg ab.

"Outlet-Center gibt es mehr als genug ", sagt Karin Schrey. Nicht nur prinzipiell, sondern ebenso in erreichbarer Nähe. "Es gibt bereits genug Fluktuation entlang der innerstädtischen Straßen", benennt sie mit der Düsseldorfer Straße ein markantes Beispiel. Mit einem solchen Projekt würde der Rest der Einzelhändler zu sehr leiden.

(von)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Viele Bürger lehnen Outlet-Center für Ratingen ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.