| 00.00 Uhr

Remscheid
23.500 Menschen besuchten das Freibad

Remscheid. Das Freibad Eschbachtal verzeichnete auch in diesem Jahr großen Zuspruch. Das berichtete Sportamtsleiter Martin Sternkopf in der jüngsten Sitzung des Sportausschusses. Rund 23.500 Besucher sorgten für 63 500 Euro Einnahmen, obwohl der Start aufgrund des kühlen Sommeranfangs etwas verhalten war. Doch sobald die Temperaturen kletterten, war der Andrang riesengroß. Als absoluter Renner entpuppte sich das Angebot zum Ausklang der Badesaison: Fast 5000 Besucher mit etwa 1500 Hunden wurden an den Tagen des Hundeschwimmens gezählt. Weil das Wetter noch relativ warm und sonnig war, wurden noch weitere Termine für Hund, Frauchen und Herrchen angeboten. Viele Hundebesitzer schätzen es, ihren Liebling mit Artgenossen auf dem umzäunten Terrain toben und frei laufen lassen zu können. An diesen Erfolg soll im kommenden Jahr im Oktober wieder angeknüpft werden.

Auch die Schiffsparade und Yoga sollen weiter als Attraktionen des Freibads fortgeführt werden. Als weitere Top-Veranstaltung ist für den 2. September kommenden Jahres ein Open Air Konzert geplant. Und nach dem ersten erfolgreichen "Vater- und Sohn-Zelten" mit abendlichem Grillen werde 2017 Zelten für Familien im Freibad möglich sein, berichtete Martin Sternkopf. Auch Sauna, Grillhütte und Kneippbecken gehören zur Agenda 2017. Mit diesen zusätzlichen Attraktionen soll die Freizeitanlage auch bei mäßigen Wetter ein Anziehungspunkt sein.

(gp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: 23.500 Menschen besuchten das Freibad


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.