| 00.00 Uhr

Remscheid
Auffahrt auf A 1 an der Blume soll verlängert werden

Remscheid. Das Verkehrsaufkommen rund um die Autobahnauffahrt an der Blume ist bereits ohne die Planungen für das Designer Outlet Center (DOC) kritisch. Gerade im Berufsverkehr kann es dort zu langen Autoschlangen kommen. Hans-Otto Heming von der Verwaltung hatte in der letzten Sitzung der Bezirksvertretung (BV) Lüttringhausen allerdings gute Nachrichten: "Die Auffahrt Richtung Köln würde ich gerne verlängern", erklärte Heming. Dazu falle aus Richtung Lüttringhausen kommend ein weiteres kleines Stück des Parkstreifens auf der rechten Seite weg. Der Aufwand für die Maßnahme sei gering. Es müsse lediglich eine Ummarkierung erfolgen, die im Budget liege, merkte er an.

Der Vorschlag stieß bei den Bezirksvertretern auf Zustimmung. "Die Rechtsabbiegerspur nach vorne zu ziehen, hat schon einmal eine gute Wirkung gezeigt", sagte Bezirksbürgermeister Andreas Stuhlmüller (CDU). Sobald es die Witterung zulässt, soll die Ummarkierung erfolgen.

Die Anregung der BV, auf der Brücke eine weitere Fahrspur für den Verkehr der von der Autobahn aus Richtung Wuppertal kommt, einzurichten und dafür Flächen des Gehweg zu nutzen, sei sowohl aus Platzgründen als auch aus technischen Gründen nicht möglich, erklärte Heming. Um dennoch Entlastung an der vielbefahrenen Strecke zu ermöglichen, sollen bei den Planungen zum DOC nun auch die Ampelanlagen von der Beyenburger Straße bis zur Bökerhöhe berücksichtigt werden. Damit rückt auch die Kreuzung Eisernstein erneut in den Fokus, für die sich der stellvertretende Bezirksbürgermeister Heinz Jürgen Heuser (SPD) immer noch einen Kreisverkehr wünscht.

(am)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Auffahrt auf A 1 an der Blume soll verlängert werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.