| 00.00 Uhr

Remscheid
EMA räumt ab bei den Walder Theatertagen

Remscheid: EMA räumt ab bei den Walder Theatertagen
Gefeierter Sieger: Joshua Bader in "Late in the Night". FOTO: Jumo
Remscheid. Das Remscheider Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium ist der große Gewinner bei den Walder Theatertagen in Solingen. EMA-Schüler Joshua Bader gewann als bester Schauspieler den Preis der Sparkasse, der aus einem Theaterseminar besteht.

Das EMAtheater des Gymnasiums gewann mit der Produktion "Late in the Night" den Theaterpreis der Stadt Solingen, dotiert mit 1000 Euro. Mehr als 30 Gruppen mit über 500 jungen Akteuren bewarben sich um die Preise, an drei Tagen im Mai zeigten sie vor einer Fachjury Auszüge aus ihrer Produktion im Pädagogischen Zentrum der Friedrich-Albert-Lange-Gesamtschule (FALS).

Die Preisverleihung stand dann auch im Mittelpunkt der großen Galaveranstaltung am Samstagabend im ausverkauften Pina-Bausch-Saal des Theater und Konzerthauses. Der Grundgedanke "Amateurtheater trifft auf professionelles Theater" gilt als Basis der Veranstaltung. Wobei Amateure wirklich die wichtigste Rolle spielen, denn der Bergische Theaterwettbewerb der Schul- und Jugendtheatergruppen wurde zum Herzstück der vielseitigen Kulturreihe, die in den letzten drei Monaten in vielen Stadtteilen Solingens gastierte.

(wg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: EMA räumt ab bei den Walder Theatertagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.