| 00.00 Uhr

Wuppertal
Rau-Symposium diskutiert über Wissenschaftspolitik

Wuppertal. Am 16. Januar wäre Johannes Rau (1931-2006) 85 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass findet am Samstag, 16. Januar, an der Bergischen Universität das Symposium "Die Rolle der Länder in der Wissenschaftspolitik" statt.

Gäste sind unter anderem Christina Rau, Prof. Dr. Peter Strohschneider, Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft, und Svenja Schulze, NRW-Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung.

Als Minister für Wissenschaft und Forschung in NRW (1970-1978) hat Johannes Rau eine Reihe von Hochschulgründungen angestoßen. Als Oberbürgermeister von Wuppertal hat er sich besonders für die Gründung einer Universität im Bergischen Land eingesetzt. Heute gehört Nordrhein-Westfalen mit einer Vielzahl an Hochschulen und Forschungseinrichtungen zu den dichtesten Wissenschaftsräumen Europas. Wie soll sich dieser weiterentwickeln? Worin liegt die Verantwortung der Politik, worin die der Wissenschaft? Das Symposium findet von 10 bis 17 Uhr auf dem Campus Freudenberg, Hörsaal FZH 1, Rainer-Gruenter-Straße, statt.

(ab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wuppertal: Rau-Symposium diskutiert über Wissenschaftspolitik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.