| 00.00 Uhr

Remscheid
Kinder erobern freudig neue Spielgeräte

Remscheid: Kinder erobern freudig neue Spielgeräte
Auf dem neu gestalteten Spielplatz an der Wörthstraße hatten Lynn (7) und ihre Spielpartnerin auf der Kletterraupe viel Spaß. FOTO: jürgen moll
Remscheid. Die gelben Ballons sowie die grünen und blauen Farben der neuen Spielgeräte sorgten gestern für den nötigen Farbtupfer bei der Einweihung des modernisierten Spielplatzes an der Wörthstraße. Obwohl sich der Himmel grau zeigte und der Wind ordentlich um die Ohren wehte, zierte die Gesichter der spielenden Kinder ein breites Lächeln. Von Anna Mazzalupi

Die GWG Gemeinnützige Wohnungsgenossenschaft Remscheid hat den alten Spielplatz an der Wohnanlage aus den 60er-Jahren wieder attraktiv gemacht. Rund 50.000 Euro wurden dafür in die Hand genommen. "Wir haben viel in die Modernisierung der Wohnungen investiert. Dieses Jahr sollte etwas anderes gemacht werden. Es muss etwas für die Kinder getan werden, weil die Wohnungen für Familien sind", sagte GWG-Vorstandsmitglied Ralf Markert bei der Eröffnung. "Es spielten kaum Kinder auf dem Platz, was nicht verwundert bei dem wenig einladenden Anblick", beschrieb Markert den alten Platz, der dunkel und wenig attraktiv war. "Eine Investition in die Kinder ist immer auch eine Investition in die Zukunft", betonte Stefan Grote, Bezirksbürgermeister von Remscheid Süd.

Gestern wurden die neuen Geräte wie Klettergerüst, Wippe, Nestschaukel oder auch der Kleinkinderbereich mit bunten Holzhäuschen zum Verstecken direkt von den Kindern erobert. Bunte Bänke laden Eltern oder Großeltern zum Verweilen ein. Auch der Aspekt der Sicherheit wurde bei der Neugestaltung bedacht: Sträucher wurden entfernt, um dunkle Plätze zu vermeiden. Außerdem grenzt ein neuer Zaun das Gelände ein.

Eine neue Rutsche soll noch in den nächsten Wochen folgen. Ursprünglich sollte die alte Rutsche wiederverwendet werden, entspricht aber nicht mehr den Standards heutiger Spielplätze.

Die Kids hat das allerdings nicht gestört. "Mir gefällt er gut. Vor allem die Stange, wo man sich dreht, macht Spaß. Wenn es schief geht, erschreckt man sich, dann macht es aber Spaß. Der alte hatte nicht so viele Möglichkeiten", sagte Lynn (7).

Schwester Melina (5) war begeistert von der Nestschaukel und dem Klettergerüst mit einer Brücke: "Ich finde gut, dass man oben her klettern kann", erklärte sie mit einem großen Lächeln.

Oma Elke Tepass teilt die Meinung ihrer Enkeltöchter: "Zu dem alten sind wir notgedrungen hingegangen. Der neue ist sehr schön geworden", lobte sie.

Zur Einweihung spendierte die GWG für die Kinder Sandspielzeug. Zudem durften sich alle Gäste ein Eis am Eiswagen aussuchen oder ein Würstchen genießen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Kinder erobern freudig neue Spielgeräte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.