| 00.00 Uhr

Remscheid
Neue Anlaufstelle für Maschinenbauer

Remscheid. Hahn + Kolb Werkzeuge GmbH eröffnet Repräsentanz in der Walter-Freitag-Straße. Von Michael Bosse

Die Hahn + Kolb Werkzeuge GmbH hat in der Walter-Freitag-Straße 35 eine Firmenrepräsentanz eröffnet. "Wir können hier am Standort Maschinen vorführen, die wir sonst nicht zum Kunden bringen können", sagt Regionalverkaufsleiter Michael Lange. Immerhin etwa 100 Kunden hatten er und seine Kollegen bei der Eröffnung in den neuen Räumlichkeiten empfangen. Im Erdgeschoss finden sich Produkte der Hahn + Kolb-Gruppe, Außerdem gibt es ein Schulungs- und Vorführzentrum des Unternehmens.

Man liege mit der Filiale sehr zentral und freue sich, in einer traditionellen Region der Werkzeugherstellung vertreten zu sein, sagte Lange. Neben dem Regionalverkaufsleiter sind noch 21 weitere Mitarbeiter in Nordrhein-Westfalen für das Unternehmen unterwegs. Durch die neue Repräsentanz "wollen wir unsere Kompetenz auch in der Praxis dem Kunden direkt vorführen", betonte er. Bislang hatte das Unternehmen dies unter anderem mit Bussen gemacht, die mit Werkzeugen einer bestimmten Produktlinie zu den Kunden unterwegs waren.

Die Hahn + Kolb-Gruppe hat ihren Hauptsitz im baden-württembergischen Ludwigsburg und versteht sich als Spezialist für Werkzeuge und Maschinen. Die Kunden stammen vor allem aus der metallverarbeitenden Industrie und dem Maschinenbau. Den Angaben zufolge bietet das Unternehmen ein Sortiment von über 60 000 Produkten - darunter auch Eigenmarken wie Atorn oder Orion sowie exklusiv vertriebene Marken. Verkauft werden Produkte und Werkzeuge für Bereiche wie Zerspanung, Spanntechnik oder Prüf- und Messtechnik.

"Wir bieten aber auch Systemlösungen für unsere Kunden an", erklärte der Gebietsverkaufsleiter Region West, Andreas Hoepfner. Nicht ein einzelnes Werkzeug wird dabei verkauft, sondern eine Gesamtlösung zur Verbesserung der Produktion und Optimierung der Qualität.

Und manchmal sind es ja auch einfache Konzepte, die die Kunden überzeugen. So wie der Ausgabe-Automat HK-Mat D9: Der Automat wird von Hahn + Kolb vertrieben und kann in Unternehmen etwa aus der metallverarbeitenden Industrie oder dem Maschinenbau eingesetzt werden. Verschiedene Arten von Werkzeugen können darin gelagert werden. Das Unternehmen stellt die Maschinen in den Firmen auf, der Kunde muss nur für jene Werkzeuge zahlen, die er aus der Maschine entnimmt. Die Abrechnung dieser sogenannten Konsignationsware läuft über einen Bildschirm am Automat und eine spezielle Software, die mit der Zentrale in Ludwigsburg verbunden ist. Die Maschine erkennt, wenn ein Werkzeug zur Neige geht und bestellt automatisch nach. Zudem kann der Kunde im Rückschluss feststellen, ob es möglicherweise in der Produktion Schwachstellen gibt - zum Beispiel, weil in kurzer Zeit mehrmals der gleiche Metallbohrer aus dem Automaten genommen werden musste. "Durch den Automaten kann der Einkauf entlastet werden. Der Kunde spart so Zeit und Kosten", erklärt Lange.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Neue Anlaufstelle für Maschinenbauer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.