| 00.00 Uhr

Remscheid
Neuer Anlauf für Verkehrsspiegel an Eberhardstraße

Remscheid. Dürfen die Anwohner der Eberhardstraße 39 vor ihrem Haus auf eigene Kosten einen Verkehrsspiegel anbringen? Mit dieser Frage wird sich die Verkehrsbesprechung der Stadt, ein Gremium aus Mitarbeitern der Ordnungsamtes und der Polizei, bei ihrem nächsten Treffen noch einmal beschäftigen. In einem ersten Bescheid wurde der Spiegelwunsch vom Gremium abgelehnt, weil die Sichtverhältnisse als gut (bergauf) bis ausreichend (bergab) bewertet wurden.

Weil die zuständige Bezirksvertretung Alt-Remscheid das Ansinnen nicht abbügeln will, gab es gestern Vormittag einen Ortstermin. Bezirksbürgermeister Otto Mähler (SPD) geht nun davon aus, dass das Votum der Verkehrsbesprechung positiv ausfallen wird. "Wenn wir den Bürgern hier entgegenkommen können, sollten wir das tun." Er appellierte an Ordnungsamtsleiter Jürgen Beckmann, "über seinen Schatten zu springen".

(hr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Neuer Anlauf für Verkehrsspiegel an Eberhardstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.