| 00.00 Uhr

Remscheid
Pop-Rock-Hymnen für Träumer

Remscheid. Das Duo "Paul war's" gab ein familiäres Konzert im Rack 'n' Rall. Von Hagen Thiele

Für gelungene Songs braucht man kein halbes Dutzend Instrumente oder eine Unzahl verschiedener Parts, sondern manchmal nur eine Tonfolge, die im Ohr bleibt. Das Duo "Paul war's" behauptet sich im weiten Feld von Pop-Musik mit eigenem Charme. Dass dieser auch live verfängt, unterstrich das Konzert am Sonntagabend im Rack'n'Roll.

"Alles wird gut, alles wird gut, du wirst schon sehen" - so eine Zeile klingt erst einmal nach Kitsch. Doch wenn Martin Kohl, Sänger und Gitarrist des Duos, und Keyboarder Dennis Lichtenthäler, der ebenfalls singt, solche Verse fabrizieren, dann will man ihnen die Botschaft glauben. Ehrlich und mit einer großen Prise positiver Energie brachten die zwei Musiker aus Lüttringhausen ihre Gute-Laune-Musik mit verträumter Note live auf die Bühne. "Reihe 12", eine Ode an das Kino, war zum Beispiel ein Fest für jeden Filmfreund und schaffte es, dass man beinahe das Rascheln der Popcorntüten und das Surren des Filmprojektors zu hören glaubte. "Wir sind etwas ins Morbide gegangen", sagte Lichtenthäler im Vorfeld von "XY Zimmermann", einem Stück, das mit einer schlichten Melodie jede Menge Atmosphäre aufbaute, dann aber durch den Text vor allem im Refrain die dichte Stimmung konterkarierte. Überhaupt entpuppten sich die eigenwilligen deutschen Texte als einer der Stärken des Duos.

Stark waren auch die Stücke, bei denen sie Matthias Donner, der Inhaber des gleichnamigen Tonstudios, am Schlagzeug begleitete. "Erklär' mir die Welt" erhielt durch Donner noch einmal eine Extraportion Groove, die dem Song sehr gut bekam. Das Ergebnis war eine Pop-Rock-Hymne für Träumer, die etwas für Gitarren und Co. übrig haben. Auch das folgende "Ein Tag und eine Nacht" zeigte die rockige Seite von "Paul war's". Ein fetziges Riff begrüßte die Zuhörer. Der Song "Schweinehund" gehört zu den Klassikern ihrer Konzerte. Derzeit laufen die Planungen für ein Album mit deutlich über zehn Stücken.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Pop-Rock-Hymnen für Träumer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.