| 14.52 Uhr

Schützenplatz in Remscheid
Streit bei Schützenkirmes endete blutig

Wuppertal. In der Nacht zu Samstag gerieten auf dem Volksfest in Remscheid-Lüttringhausen mehrere Personen in einen Streit. Eine Frau schlug einem 18-Jährigen ein Bierglas ins Gesicht und verletzte ihn schwer.

Der 18-Jährige soll sich mit einem 33-jährigen Mann auf dem Fest am Schützenplatz gestritten haben, heißt es in dem Bericht der Polizei. Eine 28-jährige Frau kam hinzu und habe dem Jüngeren ein Bierglas ins Gesicht geschlagen. Der junge Mann erlitt schwere Schnittwunden und wurde ins Krankenhaus gebracht. Die 28-Jährige war sichtlich alkoholisiert, die Polizisten entnahmen ihr eine Blutprobe. Die Frau erwartet nun ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

(veke/ots)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Streit bei Schützenkirmes in Lüttringhausen endete blutig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.