| 00.00 Uhr

Handball
ATV II kämpft sich heran, verliert dann aber den Faden

Remscheid. Handball-Bezirksliga: HCW-Reserve leistet Spitzenreiter viel Gegenwehr. LTV-Trainer sauer auf sein Team. Von Lars Hepp, Niklas Frielingsdorf und Lars Faßbender

HC Wermelskirchen II - SG Langenfeld III 20:25 (12:10) - Eine richtig gute Vorstellung lieferten die Wermelskirchener gegen den Tabellenführer aus Langenfeld ab. "Bis sieben Minuten vor dem Ende war der Ausgang der Begegnung absolut offen. Leider haben wir uns dann ein Paar Fehler zu viel erlaubt", berichtete Kreisläufer Niklas Empersmann. Mit der ungewohnten 4:2-Abwehr kamen die Gäste über weite Strecken nicht zurecht. Laut Empersmann sei die Niederlage allerdings um einige Tore zu hoch ausgefallen.

HCW-Tore: Streit (8), Becher (3), Pfeiffer (3/2), Reisdorf, Galla, Empersmann (je 2).

Solinger TB II - ATV Hückeswagen II 31:23 (15:9) - Das Schlusslicht aus der Schlossstadt geriet beim Tabellensiebten schnell mit 3:10 ins Hintertreffen. "Diesem Rückstand sind wir dann bis zum Schluss hinterhergelaufen", schilderte ATV-Trainer Björn Mettler. Dessen Schützlinge kämpften sich im zweiten Abschnitt nach einer Abwehrumstellung auf 5:1 zwischenzeitlich wieder auf 20:22 heran, verlor dann aber wieder den Faden und musste die Gastgeber entscheidend auf 26:20 wegziehen lassen. "Schade, da wäre mehr drin gewesen", sagte Mettler.

ATV-Tore: Kux (5), Botsch (4/3), Rohsmanek (3), Mandok, Moritz (je 3/1), Gast, Blasberg (je 2), Priedigkeit (1).

Haaner TV II - Lüttringhausener TV 26:25 (14:13) - "Diese Niederlage haben wir uns selber zuzuschreiben", war LTV-Trainer Michael Richter nach Abpfiff sauer. Dabei starteten seine Schützlinge gut in die Partie und führten schnell 7:3. "Danach haben wir die richtige Einstellung vermissen lassen und zu viele unnötige Zeitstrafen kassiert", bemängelte der Coach. Mindestens vier der zehn Hinausstellungen "hätten nicht sein dürfen". Beim 10:10 glich Haan aus und ging anschließend in Führung. Nach der Manndeckung gegen Simon Kirchhof fehlte beim LTV die Durchschlagskraft.

LTV-Tore: Kirchhoff (10/3), Gilsbach (5), Bartel, Blicke (je 3), Hackländer, Gomez (je 2).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: ATV II kämpft sich heran, verliert dann aber den Faden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.