| 00.00 Uhr

Handball
Duell der Seriensieger in Neuenkamp

Handball: Duell der Seriensieger in Neuenkamp
Jan Biesenroth und der TuS Wermelskirchen wollen sich im gehobenen Mittelfeld etablieren. FOTO: Moll
Remscheid. Handball-Verbandsliga: HG Remscheid und Angermund haben viermal in Folge gewonnen. TuS empfängt Kettwig. Von Henning Schlüter und Niklas Frielingsdorf

HG Remscheid - TV Angermund - Nach vier Siegen in Folge hat sich die HGR an die Spitzengruppe der Liga herangerobbt. Bemerkenswert war zuletzt, mit welcher Intensität die Mannschaft des Trainergespanns Lukas Steinhoff/Detlef Randzio zu Werke ging. Gegen den hochgehandelten HSV Dümpten kauften die Remscheider dem Gegner mit unbändigem Kampfgeist den Schneid ab und kompensierten so auch Verletzungspech und die frühe Rote Karte für Jacek Krajnik.

"Wir müssen jetzt noch einmal versuchen, alles rauszuhauen und vor der Spielpause zwei weitere Punkte zu holen", sagt Lukas Steinhoff. Die Voraussetzungen sind allerdings einmal mehr suboptimal: "Neben den langzeitverletzten André Niese und Lukas Pütz konnten in dieser Woche auch Jacek Krajnik (Fuß) und sein Backup Sören Völker (Rippe) nicht oder nur eingeschränkt trainieren. Während Steinhoff am Samstagabend mit beiden rechnet, wird Tim Elbracht ausfallen. Er zog sich eine Handverletzung zu (Prellung?), die Finger und Unterarm teilweise taub machte. "Das ist für Handballer nicht gerade glücklich", sagt Steinhoff mit einem Augenzwinkern.

Vor Angermund, das ebenso wie die HG Remscheid mit zwei Niederlagen startete und danach viermal hintereinander gewann, hat der Coach großen Respekt. "Unser Rückzugsverhalten muss wieder so gut wie gegen Dümpten sein, um die Gegenstöße zu unterbinden. Außerdem müssen wir ein Auge auf den linken Rückraum und den Kreisläufer haben", sagt Steinhoff, der zudem darauf hofft, dass die Zuschauer nach dem Spiel gegen Dümpten angefixt sind und das Team möglichst zahlreich unterstützen.

Samstag, 19.15 Uhr, Neuenkamp.

TuS Wermelskirchen - Kettwiger SV - Nach zuletzt zwei Siegen in Serie und dem Erklimmen des siebten Tabellenplatzes geht es für den TuS nun im Heimspiel gegen Kettwig darum, sich mit dem fünften Saisonsieg vorerst sogar in der Spitzengruppe der Liga festzusetzen. Die Gäste stehen zwar mit lediglich zwei Erfolgen und vier Zählern Rückstand auf die Blau-Gelben derzeit nur auf Rang neun, hatten allerdings auch ein schwieriges Auftaktprogramm. Auch die Bilanz aus der zurückliegenden Spielzeit sollte für die Schützlinge von TuS-Trainer Braco Sladakovic genügend Anlass zur Vorsicht bieten: Immerhin unterlagen die Wermelskirchener dem Vierten der Vorsaison gleich in beiden Begegnungen - und zwar deutlich mit 24:30 und 21:26. Personelle Sorgen plagen das Team von Trainer Braco Sladakovic nicht. Nach Auskunft von Abteilungsleiter Eckhard Schmied soll Gerrit Irion trotz der am vergangenen Wochenende erlittenen Verletzung ebenso dabei sein wie Matthias Rechlin und Christian Rother.

Sonntag, 17 Uhr, Schwanen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Duell der Seriensieger in Neuenkamp


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.