| 00.00 Uhr

Football
Enttäuschung beim Amboss

Football: Enttäuschung beim Amboss
Auf der Jagd: Drei Solinger versuchen, Amboss-Quarterback Jonas Kronenberg am Raumgewinn zu hindern. FOTO: hertgen
Remscheid. Football-Regionalliga: Bei der verdienten 24:48 (8:28)-Heimniederlage gegen Solingen macht lediglich Nachwuchs-Quarterback Tom Schröder positiv auf sich aufmerksam. Von Henning Schlüter

Nur noch ein Spiel, dann ist für Lucas Weizinger Schluss. "Ich bekomme Sport und Beruf zeitlich einfach nicht mehr unter einen Hut", sagt der Offense Coordinator des AFC Remscheid Amboss zu seinem bevorstehenden Abschied. Mit dem feststehenden Abstieg der Mannschaft in die Oberliga habe sein Entschluss nichts zu tun. "Ehrlich gesagt hätte ich gerne mit den Jungs weitergearbeitet", sagt der ehemalige Quarterback.

Das liegt vielleicht vor allem an einem Spieler, der mal in seine Fußstapfen als erfolgreicher Spielmacher treten kann: Tom Schröder. Gerade erst der U 19 entwachsen, machte der Youngster am Samstag beim Derby gegen die Solingen Paladins nachhaltig auf sich aufmerksam. Der großgewachsene Schröder wirkt zwar in seinem Bewegungsablauf manchmal etwas staksig, stellte die Gäste aus Solingen aber sowohl mit seinem sicheren Passspiel als auch mit der Übersicht bei eigenen Läufen immer wieder vor große Probleme. "An Tom wird der Amboss noch viel Freude haben", ist sich Weizinger sicher: "Er bringt alles mit, was einen guten Quarterback auszeichnet. Und er hat auch das nötige Charisma, um ein Team zu führen."

Das spiegelte sich am Samstag auf dem Feld wider. In einer ansonsten enttäuschenden Partie, die sportlich (24:48) und auch beim Zuschauerzuspruch (nur rund 700 statt der erwarteten 1500 Fans kamen) weit hinter den hohen Amboss-Erwartungen zurückblieb, sorgte der für den diesmal blassen Jonas Kronenberg ins Spiel genommene Schröder für die Höhepunkte aus Amboss-Sicht. Zum Beispiel mit einem Touchdown-Pass auf Eli Shoemaker kurz vor dem Ende.

Ansonsten blieben die Gastgeber gegen den Nachbarn äußerst blass. "Alle wollten, alle waren motiviert. Aber irgendwie ist dann bei uns nicht viel zusammengelaufen", sagte beispielsweise Corner Back Edgard Albrecht. Als Entschuldigung dürfen dabei auch nicht die Unparteiischen herhalten, die zwischenzeitlich ins Fadenkreuz der Amboss-Kritik gerieten. Für die Punkte der Remscheider sorgten Eli Shoemaker (zwei Touchdowns), Jeffrey Dubose (ein Touchdown), Jonas Kronenberg, Jeffrey Dubose (zusammen drei Two-Point-Conversions).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Football: Enttäuschung beim Amboss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.