| 16.40 Uhr

Football
Erste Standortbestimmung

Der TAg danach Die Regionalliga-Footballer des AFC Bergischer Amboss unterliegen in einem Testspiel dem Zweitliga-Aufsteiger Recklinghausen Chargers knapp mit 7:8 und zeigen eine starke Leistung. Von Michael In't Zandt

Die Vorbereitung der Footballer des AFC Bergischer Amboss auf die anstehende Saison läuft auf Hochtouren. Am vorigen Wochenende bestritt der Aufsteiger in die Regionalliga sein erstes Vorbereitungsspiel und unterlag dem Zweitligisten Recklinghausen Chargers mit 7:8. "Es war eine erste erfolgreiche Standortbestimmung", meinte Amboss-Cheftrainer Peter Glauner trotz der Niederlage.

Der Amboss hatte sich in den vergangen Wochen trotz widriger Bedingungen mit intensiven Trainingscamps im Reinshagener Stadion vorbereitet. Noch fehlten in beiden Teams berufs- und verletzungsbedingt einige Stammspieler, auf Seiten der Chargers waren zudem die US-Einkäufe noch nicht an Bord. Dennoch erwartete sich Peter Glauner eine echte Standortbestimmung gegen den Zweitliga-Aufsteiger. Der Amboss ging früh durch eine Lauf von Robin Westhoff in Führung, Patrick Giesa erhöhte per Extrapunkt auf 7:0 für die Bergischen. Insbesondere die Verteidigung, die in der vorigen Saison oft Schwächen gegen das gegnerische Passspiel zeigte, hat sich in den Wintermonaten deutlich verbessert und verteidigte diese Führung bis zum dritten Viertel. Der Angriff zeigte allerdings noch einige Abstimmungsprobleme, aber, so Glauner, "wissen wir jetzt, woran wir arbeiten müssen."

Ab dem dritten Viertel setzten die Bergischen zunehmend junge Spieler ein, um diesen Spielpraxis zu geben. In dieser Phase des Spiels gelang den Gastgebern mit einem langen Pass der Ausgleich, und mit anschließender Conversion die Führung zum 8:7. Danach hatte aber auch die "zweite Garde" des Amboss den Gegner wieder im Griff. Im Schlussabschnitt gab es sogar die Möglichkeit wieder in Führung zu gehen. 20 Yards vor der Endzone der Chargers wurde auf den Field-Goal-Versuch verzichtet, doch der Laufversuch misslang, sodass es beim 8:7 für die Gastgeber blieb.

Peter Glauner zeigte sich dennoch zufrieden. "Kompliment an die Mannschaft, die in den letzten Wochen hart gearbeitet hat." Auch Amboss-Pressesprecher Matthias Picard war voll des Lobes: "Ein gelungener Start und eine respektable Leistung gegen diesen Gegner. Das lässt auf eine spannende Saison hoffen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Football: Erste Standortbestimmung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.