| 00.00 Uhr

Handball
Euphorie beim LTV; HSG II und HCW II bei den Spitzenteams

Remscheid. (LF/NF/lhep) Handball-Bezirksliga: SG Langenfeld III - HSG Radevormwald/Herbeck II - "Wir stehen gut da, haben tolle Ergebnisse eingefahren und sind mit dem Saisonverlauf zufrieden", sagt HSG-Trainer Daniel Schnellhardt. Aus diesem Grund fährt die Mannschaft auch "ganz locker und ohne Druck" nach Langenfeld. Die Gastgeber, die viele ehemalige Verbands- und Landesligaspieler in ihren Reihen haben, belegen aktuell den zweiten Tabellenplatz. "Wir wollen dort gut mithalten und warten ab, ob wir was Zählbares holen können", bleibt Schnellhardt entspannt, zumal er auf den gesamten Kader zurückgreifen kann.

Samstag, 16 Uhr, Konrad-Adenauer-Gymnasium.

Lüttringhausener TV - TV Witzhelden - Die Euphorie nach dem ersten Saisonsieg ist beim Lüttringhauser TV groß. Gegen den TV Witzhelden möchte das Team von Trainer Michael Richter nachlegen. Das wird jedoch nicht einfach. "Witzhelden spielt einen sehr körperbetonten Handball. Wir müssen zu ungewohnter Anwurfzeit am Sonntagnachmittag unbedingt gegenhalten und versuchen unser Spiel aufzuziehen", sieht LTV-Trainer Michael Richter durchaus Chancen, die Punkte in Klausen zu behalten: "In eigener Halle können wir gegen Witzhelden vielleicht überraschen." Auf Tim-Henning Lochter (Urlaub) und Frederik Werdelhoff (Rotsperre) muss der Coach verzichten.

Sonntag, 14.30 Uhr, Klausener Straße.

Haaner TV - ATV Hückeswagen II - Auch von dem Umstand, dass sie seit der Pleite im Kellerduell gegen Lüttringhausen vom vorigen Spieltag alleiniges Tabellenschlusslicht der Liga sind, lassen sich die Schlossstädter nicht unterkriegen. "Wir entwickeln uns immer ein wenig weiter und die Stimmung in der Mannschaft ist gut. Spätestens im neuen Jahr wollen wir angreifen und den Gegnern auch mal Punkte abknöpfen", sagt Trainer Björn Mettler, der aber auch einer Überraschung beim HTV nicht abgeneigt wäre: "Wir hauen in jedem Fall alles raus, gegen Haan sahen wir in der Vergangenheit zumindest immer ganz gut aus." Der Hückeswagener Kader ist komplett.

Sonntag, 14.45 Uhr, Walder Straße.

HC Wermelskirchen II - Wald-Merscheider TV - In der Heimpartie gegen den Tabellenführer rechnet sich der HCW nicht sonderlich viel aus. "Nach der deutlichen Niederlage bei unserem Tabellennachbarn Solinger TB II geht es für uns in erster Linie darum, wieder eine ordentliche Leistung zu bringen", sagt Trainer Jens Wagner. Gerade der Angriff blieb zuletzt einiges schuldig, nur 15 geworfene Tore sind eindeutig zu wenig. Der Einsatz der angeschlagenen Niklas Empersmann und Lucas Galla ist fraglich.

Samstag, 17.15 Uhr, Gymnasium.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Euphorie beim LTV; HSG II und HCW II bei den Spitzenteams


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.