| 00.00 Uhr

Lokalsport
Souveräner Spitzenreiter muss zum Verfolger nach Bergisch Born

Remscheid. (DS) Fußball-Kreisliga B: Dabringhausener TV III - TuSpo Dahlhausen - Während Klasseneuling Dabringhausen bisher die Erwartungen erfüllte, tat sich die TuSpo schwer. In der Vorsaison gerade dem Abstieg entgangen, krebsen die Wupperstädter wieder am Tabellenende herum. Eine Steigerung ist aber unverkennbar, so dass nach dem 3:3 gegen Türkiyemspor Remscheid II immerhin schon vier Punkte erreicht wurden.

Türkiyemspor Remscheid II - SC Ayyildiz Remscheid II - Vom SC Ayyildiz hatten sich alle Experten mehr versprochen. Die Mannschaft, bei denen Kapitän Fazli Kursuncu gesperrt ist, ist zwar für eine Überraschung gut, aber eine Punkteteilung erscheint wahrscheinlicher zu sein.

TS Struck II - SC 08 Radevormwald II - Das ist auf dem Papier eine klare Sache. Die Strucker sind seit Wochen von der Rolle, schaffen es nicht, 90 Minuten konzentriert aufzutreten. Alles andere als ein deutlicher Gäste-Erfolg käme einer Überraschung gleich.

TuRa Pohlhausen - BV 10 Remscheid - Neuling TuRa Pohlhausen hat sich als Tabellendritter gut in der neuen Umgebung zurechtgefunden. Allerdings war beim 2:2 bei der 1. SpVg. Remscheid II einiger Sand im Getriebe. Das Team, das auf Rachid El Idrissi verzichten muss, ist gegen die Neuenkamper (ohne Alberto Abate, Giuseppe Di Corrado und Dennis Leccese sowie eventuell die angeschlagenen Ersan Kurtis und Elvis Abazaj) Favorit. "Unser Ziel ist ein Punkt", hängt BV 10-Coach Harald Faßbender die Trauben nicht zu hoch.

SSV Dhünn II - BV Burscheid II - Eine 0:5-Schlappe handelten sich die Dhünner in Rade ein. Zuhause sind sie wesentlich stärker als auf des Gegners Platz einzuschätzen. Die Burscheider sind die Unentschieden-Könige der Liga, haben sich einen weiteren Punkt vorgenommen.

1. SpVg. Remscheid II - SK Ülküspor Remscheid - Trotz des 2:1-Erfolges in Struck war Ülküspor-Trainer Ismail Ergül mit der Leistung seines Teams nicht zufrieden. Zudem handelte sich Torschütze Marcel Niebch auch noch die Rote Karte ein und fehlt auf dem Honsberg.

SSV Bergisch Born II - FC Remscheid II - Gegen den Tabellendritten muss der FCR weiterhin auf die Verletzten Abdelaziz Ijfiri und Mike Seute verzichten. Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz des angeschlagenen Fitim Cakolli. Trotzdem ist Trainer Mike Kupfer guter Dinge, auch in Born zu bestehen.

Nachdem Anfang der Woche einige Spiele des Wochenendes noch nicht mit Schiedsrichtern besetzt werden konnten, hat sich die Lage inzwischen entspannt. Demnach können alle Partien wie geplant ausgetragen werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Souveräner Spitzenreiter muss zum Verfolger nach Bergisch Born


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.