| 00.00 Uhr

Remscheid
Stadtführung - mit schrägen Typen durch das alte Lennep

Remscheid. Wilhelm R. Schmidt über Originale und Histörchen.

Die Lenneper Geschichte kennt neben mittelalterlichen Sagen auch zahlreiche Erzählchen von eigenartigen Originalen oder schrägen Typen. Die Palette reicht von tragikomischen Schnapstrinkern, geschäftstüchtigen Fettsäcken und trickreichen Geldfälschern bis zu unangepassten Söhnen aus gutem Hause und populären Ärzten. Auf einem Rundgang durch Lennep illustriert der Lennep-Historiker, Dr. Wilhelm R. Schmidt, anhand der zugehörigen Örtlichkeiten in der Lenneper Altstadt Geschichte und Geschichten aus dem Alten Lennep.

Der Weg beginnt am Gänsemarkt und führt kreuz und quer durch die Röntgenstadt. Auch durch den Kleinen Hardtpark führt die Route, von dort aus geht es hinunter zum ehemaligen Jahnplatz und zur Mühlenstraße. Der Abschluss bietet einen Blick zum ehemaligen Galgenberg, auf dem weiland ein stadtbekannter Schelm und Tunichtgut sein Leben lassen sollte sowie zum Stahlfeld, wo der Sage nach der "Hund mit den gleunigen Oogen" umherging und um 1900 ein "von der hohen Regierung anerkannter Musikvirtuose" auf sich aufmerksam machte. Der Rundgang vermittelt auch einen guten Überblick über die Lenneper Geschichte. Das Gesagte wird durch umfangreiches historisches Bildmaterial illustriert.

Eine Anmeldung ist erwünscht unter Tel. 0641 24318 oder per Mail : schmidt-lennep@gmx.de.

So. 14. August, 14.30 Uhr, Röntgen-Museum, Teilnahme kostet drei Euro, Kinder frei. Die Einnahmen werden gespendet.

(BM)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Stadtführung - mit schrägen Typen durch das alte Lennep


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.