| 00.00 Uhr

Remscheid
Zwiebelsaft zur Schuhpflege

Remscheid. Schuster Chatzigogoudis gibt Tipps, wie Leder gut erhalten bleibt. Von Anna Mazzalupi

Der Schnee ist erst einmal so gut wie weg. Doch der Winter hat Spuren auf den Stiefeln hinterlassen. Salzränder sind nicht nur unschön, sondern auch ärgerlich. Wie kriegt man die Ränder wieder gut weg, ohne das Material anzugreifen?

Schuster Daphnomilis Chatzigogoudis, genannt Mellis, weiß für das Problem einen guten Hausmitteltrick. "Sind die Salzränder da, kann man eine Zitrone oder eine Zwiebel nehmen", empfiehlt der Experte. Dazu schneidet man entweder eine Zitrone oder Zwiebel in der Mitte durch und reibt anschließend mit der offenen Hälfte über die betroffenen Stellen, die durch die Säure gelöst werden. "Wichtig ist, dass es richtig einweicht", betont Chatzigogoudis. Dann einfach trocknen lassen. Wenn die Flecken hartnäckig sind, kann man den Vorgang wiederholen.

Die Methode ist am besten für Lederoberflächen geeignet, kann aber auch bei synthetischen Materialien angewandt werden. Sind die Salzränder weg, kommt es auf die richtige Pflege der Schuhe an. "Das wichtigste ist, dass die Schuhe immer gut imprägniert sind", erklärt der Schuster aus Lennep. Wenn man den Schutz regelmäßig erneuert, etwa nach einem starken Regenfall, ist der Schuh besser gerüstet.

Neben speziellen Ledersprays könne man auch bedenkenlos zu Kombinationssprays greifen. Es lohne sich aber, auf Qualität zu achten, und lieber ein bis zwei Euro mehr zu investieren.

Bei Lederschuhen darf vor dem Imprägnieren die Pflege nicht vergessen werden. Sind die Schuhe inklusive Absätze mit einem feuchten Tuch vom Schmutz befreit, muss das Leder gefettet werden. Für Glattleder gibt es Lederfett, das Material geschmeidig hält.

Wild- oder Rauleder wird mit speziellen Wildlederpflegemitteln behandelt. Damit die Schuhe besonders lange schön bleiben, darf das Aufbürsten mit der Wildlederbürste nicht vergessen werden. "Wichtig ist, dass man immer nur in eine Richtung nach unten kämmt", sagt Chatzigogoudis. Lacklederschuhe dürfen nur mit einem feuchten Tuch gereinigt und dann mit Schuhcreme für Lackleder eingerieben werden. Generell gilt: Wer lange etwas von seinen Schuhen haben will, sollte sich regelmäßig Zeit für die Pflege nehmen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Zwiebelsaft zur Schuhpflege


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.