| 00.00 Uhr

Rheinberg
ADV zeigen ihr "Wahres Gesicht"

Rheinberg. Rheinberger Punkrockband drehte einen Videoclip in der Gelderstraße. Von Nicole Maibusch

Das gibt es in Rheinberg auch nicht alle Tage: Wer jüngst auf der Gelderstraße unterwegs war, stieß auf Kameras, Kabel und jede Menge Technik. Dahinter steckte die Rheinberger Punkrockband Allgemeines Denkvermögen (ADV). Die hatte hier das Musikvideo für den Song "Wahres Gesicht" gedreht, der unlängst im Studio eingespielt wurde.

"Nicht jeder zeigt immer sein ,wahres Gesicht'", erläutert Bandmitglied Nils Conrad, worum es in dem Song geht. Das wurde in der Gelderstraße szenisch dargestellt: Einer Oma, der die Einkaufstasche heruntergefallen war, wurde zwar geholfen, doch der "Helfer" hat die Situation genutzt, um der alten Dame das Portemonnaie zu klauen.

Insgesamt zwei Tage haben die fünf Bandmitglieder vor der Kamera gestanden. Am Ende wird das Material auf einen rund dreiminütigen Clip zusammengeschnitten. Zu sehen sein wird dieser auf Youtube und der Facebookseite der Band. "Wann genau steht allerdings noch nicht fest", sagt Nils Conrad.

Realisiert wurde der Dreh übrigens mit professioneller Unterstützung. "Ein Freund von uns studiert Film in Bochum - so gab es eine Kooperation mit der Uni", freut sich Nils Conrad.

Zur 2005 gegründeten Punkrockband Allgemeines Denkvermögen gehören Jan Mühlheims, Chris und Robin Kotzbach und Nils Conrad. Mit ihren sozialkritischen Texten hat die Band bereits Fans am ganzen Niederrhein gefunden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: ADV zeigen ihr "Wahres Gesicht"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.