| 00.00 Uhr

Rheinberg
Affenpinscher - ein wuscheliges Leichtgewicht

Rheinberg: Affenpinscher - ein wuscheliges Leichtgewicht
Arne und Angelika Bremert aus Heikendorf (bei Kiel) mit ihrem Pfeffer-Salz-Schnauzer Jesper-Pelle. FOTO: OO
Rheinberg. 260 Hunde in den Rheinberger Hallen der Messe Niederrhein, wo der Pinscher-Schnauzer-Klub erstmals die Jahressieger präsentierte. Von Sabine Hannemann

Der Pinscher-Schnauzer-Klub (PSK) mit Sitz in Remscheid hatte sich für die Jahressieger-Auslese Rheinberg als Veranstaltungsort ausgesucht. Als ideal bezeichnete Ausstellungsleiter Burkhard Seibel das Ambiente der Messehallen. Ausreichende Parkplätze, weitläufige Hallen sowie gute Erreichbarkeit seien für die Besitzer von Schnauzern und Pinschern ausschlaggebend. "Wir haben 260 Meldungen. Acht Nationen sind vertreten", sagte Seibel. Gleichzeitig feiert der Klub sein 120-jähriges Bestehen. Der Blick auf die Vierbeiner macht schnell klar: Der Schnauzer mit seinen sechs Rassen sorgt für Vielfalt in Größe, Farbe und Haararten. Riesenschnauzer schwarz oder pfeffersalz, Zwergschnauzer schwarzsilber und silber, der züchterische Erfolg einer alten Hunderasse gibt sich variantenreich. Mittendrin die kleinsten in der Schnauzerfamilie: Deutsche Pinscher, Zwerg- und Affenpinscher. Letzterer ist mit 30 Zentimetern und bis fünf Kilo ein wuscheliges Leichtgewicht. "Der Kopf des Affenpinschers mit der kurzen Nase gilt als Besonderheit", so Seibel über die rare Rasse mit Löwenmähne.

Während die Vierbeiner eher gelassen ihr Umfeld registrieren, sorgen die Hundehalter mit Kamm und Bürste für den letzten Schliff. Die Optik soll schließlich für den großen Auftritt stimmen. "Auf das Gesamtkonzept kommt es an", sagt Seibel und meint Merkmale wie Haarkleid, Bewegung und körperliche Fitness des Hundes, die neben züchterischen Kriterien ausschlaggebend sind. "Die Richter sehen schnell, in welcher Verfassung und wie trainiert das Tier ist", so Seibel.

Der Ossenberger Karl-Heinz Rodemann ist seit langem Schnauzerfreund und -züchter. "Wir haben das Glück, dass der Schnauzer kein Modehund geworden ist", sagt er. Einmal Schnauzer, immer Schnauzer, so das Motto, das in den Rheinberger Messehallen spürbar ist. Rodemann kennt die Beweggründe. "Der Schnauzer ist anhänglich und wachsam. Er ist ein guter Begleithund. Aufgrund seines Wesens eignet er sich als Familienhund." Bei so vielen positiven Eigenschaften betont Seibel jedoch, dass der Schnauzer ein so genannter Gebrauchshund bleibe: "Man sollte nicht die Individualität des Schnauzers unterschätzen. Als Hundehalter muss man damit umgehen können." www.psk-pinscher-schnauzer.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Affenpinscher - ein wuscheliges Leichtgewicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.