| 00.00 Uhr

Rheinberg
Amplonianer laufen und putzen für den guten Zweck

Rheinberg. Rund 800 Schüler des Amplonius-Gymnasiums haben zum Ende des Schuljahres einen Sponsorenlauf mit integriertem Putztag erlebt. Die Jahrgangsstufen fünf bis zehn nahmen teil. Zuvor hatten sich die Schüler Sponsoren gesucht, die für jede zurückgelegte Runde einen Geldbetrag beisteuerten. Der Weg führte vom Gymnasium am Tennisplatz vorbei über den Günter-Rehse-Weg, weiter über Königsberger Straße und Räuberstege, schließlich über die Xantener Straße und zurück zur Dr.-Aloys-Wittrup-Straße. Als Streckenposten waren Lehrer und Schüler aus der Jahrgangsstufe 11 eingesetzt. Unterwegs gab es Verpflegungsstände. Dort wurde auch Obst angeboten: "Edeka Kusenberg in Rheinberg hat uns freundlicherweise mit Äpfeln, Edeka Luft in Borth mit Bananen und Melonen versorgt", berichtete Schulleiter Marcus Padtberg.

Die Schüler liefen in zwei Etappen. Erst die Stufen fünf bis sieben, dann die Achter, Neuner und Zehner. Die Gruppe, die nicht unterwegs war, musste zu Schwamm und Wasser greifen. Padtberg: "Die Schüler haben ihre Klassen geputzt. So möchten wir die Identifikation mit dem Klassenraum steigern."

9820,84 Euro haben die Schüler erlaufen. Weil manche ihren Beitrag erst nach den Ferien abliefern, ist noch Hoffnung, dass die 10 000-Euro-Marke fällt. Der Erlös geht zu 70 Prozent an den Verein "Schulen in Hispaniola", den Rest bekommt die Schülervertretung.

(up)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Amplonianer laufen und putzen für den guten Zweck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.