| 00.00 Uhr

Rheinberg
Bartetzky komponiert Missa brevis

Rheinberg. Der Budberger leitet den St.-Franziskus-Kirchenchor in Hamborn-Ostacker, der nun 85 Jahre alt wird. Doch für das Jubiläumskonzert fand er kein passendes Werk - und schrieb deshalb selbst eine Missa brevis. Von Michael Tegethoff

Auf besondere Weise feiert der Kirchenchor der Gemeinde St. Franziskus in Hamborn-Ostacker sein 85-jähriges Bestehen: Am Sonntag, 13. November, gibt es in der Festmesse zum Cäcilienfest eine richtige Uraufführung. Das war anfangs nicht so geplant. Tatsächlich hatte der Organist und Chorleiter Arnim Bartetzky lange im Voraus nach geeigneter Literatur gesucht. Etwas Passendes hatte er aber nicht gefunden. Schließlich durfte die Musik nicht zu anspruchsvoll sein - er arbeitet mit Amateuren. Andererseits sollten gewisse Qualitätsmaßstäbe erfüllt sein. "Dann mache ich es eben selbst", sagte Arnim Bartetzky, und schrieb die "Missa brevis et facilis" in As-Dur.

Entstanden ist eine Vertonung des Mess-Ordinariums mit den Teilen Kyrie, Gloria, Sanctus, Benedictus und Agnus Dei. Die Sätze nehmen melodisch und klanglich für sich ein. Die Komposition besitzt eine gefällige Melodieführung. Reizvolle Dissonanzen sind geschickt eingebunden, beeinträchtigen die Singbarkeit nicht. Eine Orchesterbegleitung erweitert den klanglichen Rahmen. Die kleine Gemeinde kann zwar kein Orchester in dieser Größe verpflichten. Aber die Instrumentalstimmen wurden synthetisch eingespielt und können im Festgottesdienst vom Band zugespielt werden. Die Kirche St. Franziskus ist dafür gut ausgestattet. Auch bei der Einstudierung wurde Technik eingesetzt, denn den Sängerinnen und Sängern - darunter einige Gäste - wurden CDs und Mp3-Aufnahmen angeboten, um sich außerhalb der Chorproben mit der Komposition beschäftigen zu können.

Bartetzky ist seit zwei Jahren Organist und Chorleiter an der Kirchengemeinde St. Franziskus. Er kehrt damit zu seinen Wurzeln zurück, denn schon von 1974 bis 1987 hat er den Franziskus-Chor geleitet. Die Zwischenzeit führte den gebürtigen Hamborner weit über die Heimatregion hinaus. Nach einem Studium der Kirchenmusik an der Folkwang-Universität in Essen und einem Studium der Ton- und Bildtechnik in Düsseldorf arbeitete er als Keyboarder und Repetitor, später machte er als Musical-Dirigent Karriere. Zeitweise war er Musical Director der Stella Events und leitete alle Produktionen, die außerhalb der Stella-Spielstätten stattfanden. Heute ist er als musikalischer und technischer Leiter unter anderem für Deutschland-Tourneen in den Bereichen Musical und Filmmusik aktiv.

Einen Teil seiner musikalischen Tätigkeit widmet Bartetzky nun wieder der Kirchengemeinde St. Franziskus in Hamborn-Ostacker. Zunächst will er den Chor bei seinem Jubiläum in das beste Licht rücken. Nach dem Cäcilienfest steht die Einstudierung des Weihnachtsprogramms auf dem Probenplan. Der Chorleiter sucht eher fröhliche als getragene Weihnachtslieder. Dazu hat er die meisten Melodien selbst arrangiert und mit einem orchestralen Playback versehen. Eine wichtige Aufgabe sieht er darin, neue Sängerinnen und Sänger zu gewinnen, damit der Chor noch lange besteht.

Die Festmesse zum Cäcilienfest am Sonntag, 13. November, beginnt um 9.30 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Bartetzky komponiert Missa brevis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.