| 00.00 Uhr

Rheinberg
Charmante Krönung: Thomas II. ist Prinz der Jonges

Rheinberg: Charmante Krönung: Thomas II. ist Prinz der Jonges
Das Dreigestirn (v.l.): Hofmarschall Wolfgang Rams, Thomas Schmengler als Thomas II., der Charmante und Zeremonienmeister Christian Steinhaus FOTO: fischer
Rheinberg. Drei Wahlgänge: Der neue Prinz Thomas Schmengler ist in der jecken Rheinberger Szene beileibe kein Unbekannter. Von Sabine Hannemann

Die Rhinberkse Jonges haben einen neuen Prinzen. Prinz Thomas II., der Charmante, so sein Beiname, hat das Rennen gemacht. Drei geheime Wahlgänge brauchte es in der Gaststätte Punto für die beiden Kandidaten Thomas Schmengler und Ralf Renkens, dann war alles klar. Mit Wolfgang Rams als Hofmarschall und Zeremonienmeister Christian Steinhaus ist das Tollitäten-Trio komplett. Genauso wie vor 20 Jahren.

"Wir haben eine wirklich spannende Prinzenwahl erlebt", sagt Präsident Clemens Geßmann. Das Besondere an den frisch gekürten Tollitäten sei ein 20 Jahre altes Versprechen. "Sie hatten sich geschworen, noch mal gemeinsam anzutreten. Dass es so ausgekommen ist, ist erfreulich und verdient höchstes Lob", sagt Geßmann. Heute seien nicht so sehr die Finanzen ausschlaggebend, sondern Lebensplanung, Beruf und Prinzenamt unter einen Hut zu bekommen.

Thomas Schmengler (52) arbeitet als Industriemeister beim Homberger Unternehmen Huntsman. Auch er hat sich wie sein Mitbewerber terminlich auf ein Jahr im Voraus festgelegt, für den Fall, dass der Elferrat ihn in Amt und Würden wählt. "Prinz kann nicht jeder werden", sagt Geßmann. Voraussetzung neben der Mitgliedschaft bei den Rhinberkse Jonges ist ein guter Leumund sowie Engagement, auch in der Bütt.

"Prinz Thomas hat eine typische karnevalistische Karriere hinter sich und war auch bei der Prinzengarde aktiv", so Geßmann. Der Wahlabend gestaltete sich für beide Aspiranten spannend, wie ein strahlender Prinz Thomas verrät. "Beide wussten, es konnte nur einer werden", sagt er. Die Entscheidung im dritten Wahlgang sei ein Augenblick purer Freude gewesen.

Zufrieden äußert sich der Vorstand über den Beinamen "der Charmante". Lars Kisters sagt: "Wir hätten keinen passenderen Namen finden können. Er hat eine charmante Art und Ausstrahlung. Das merkt man sofort."

Auch das Sessionsmotto steht fest: "Wej fiere ohne Terz mit Karneval im Herz." Schon jetzt laufen die ersten Vorbereitungen. Beispielsweise das Sicherheitskonzept für den Zoch ist bei den Ordnungsbehörden auf dem Prüfstand. "Wir haben weit im Vorfeld gearbeitet. Das zahlt sich aus. Unser Sicherheitskonzept wird fortgeschrieben", so der Präsident. Beim letzten Karnevalszug zogen rund 60 Einheiten, davon zehn Kapellen mit, die wieder mit dabei sind. "Stimmung kommt nur mit Live-Musik", sagt Geßmann. Schon jetzt können sich Zugteilnehmer bei den Rhinberkse Jonges melden. Präsident Geßmann: "Richtig durch starten wir nach dem Jahreswechsel." Veranstaltungstermine stehen im Internet unter www.rhinberkse-jonges.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Charmante Krönung: Thomas II. ist Prinz der Jonges


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.