| 00.00 Uhr

Alpen
FDP zur Sekundarschule : Weg nach Rheinberg Sackgasse

Alpen. Die FDP-Fraktion kritisiert im Zusammenhang mit der Anmelde-Krise der Sekundarschule die einseitige Ausrichtung auf eine stärkere Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner Europaschule in Rheinberg. "Mit der Fokussierung auf die Europaschule biegt Alpen in eine Sackgasse", sagt FDP-Fraktionschef Thomas Hommen im Vorfeld der Sitzung des Schulausschusses, der das Thema am Donnerstag, 28. April, berät.

Die Liberalen haben den Antrag gestellt, die Verwaltung damit zu beauftragen, "die rechtlichen und organisatorischen Voraussetzungen für einen Zusammenschluss der Sekundarschule mit der Gesamtschule Xanten-Sonsbeck prüfen zu lassen".

Ob dieses Ansinnen eine Mehrheit findet, scheint fraglich. Denn die Verwaltung kommt in ihrer Beratungsvorlage zur Einschätzung, dass der Weg nach Xanten/Sonsbeck nach früheren Gesprächen mit der Bezirksregierung "nicht genehmigungsfähig" erscheine.

FDP-Sprecher Hommen hingegen verweist auf Rücksprache mit seinen politischen Freunden im Landtag. Die hätten von einer Vielzahl von Sekundarschulen im Land berichtet, die ebenso mit "rapide sinkenden Schülerzahlen" zu kämpfen hätten. "Diesen Titanic-Kurs haben wir früh erkannt", greift Hommen. Er malt sein rhetorisches Bild weiter aus: "Der drohenden Kollision mit dem Eisberg" müsse man mit einem "Paket von Maßnahmen" vermeiden. Er gehe davon aus, dass das Schulministerium ein Zusammengehen mit der benachbarten Gesamtschule absegne.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: FDP zur Sekundarschule : Weg nach Rheinberg Sackgasse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.