| 00.00 Uhr

Alpen
Klassentreffen op de Hei: Wiedersehen nach 45 Jahren

Alpen. Es gab ein großes Hallo, und schon nach wenigen Augenblicken wurde die Vergangenheit wieder lebendig. Zumindest die Zeit, in der die inzwischen in die Jahre gekommen Damen und Herren noch zur Schule gegangen sind. Es wurde ein fröhlicher und langer Abend im Gasthof Thiesen auf der Bönnighardt, den die 32 Leute miteinander verbringen sollten, die vor 45 Jahren aus der Hauptschule Alpen entlassen worden sind. Die Klassen wurden damals noch unterm Dach der Schule Zum Wald unterrichtet, heute Domizil der Grundschule.

Besondere Freude herrschte bei den Ehemaligen, die sich zwölf Jahre nach der Schulentlassung zum ersten Mal und dann alle fünf Jahre wiedergetroffen haben, dass Klassenlehrer Heinz Bühning, inzwischen 83 Jahre alt, auch den Weg zum Wiedersehen bei Thiesen gefunden hatte. Er ist bei seinen Schülern bis heute in allerbester Erinnerung geblieben. "Er war ein ganz ganz lieber Lehrer", sagt Carla Altwasser, die das Treffen mit Gabi Wimmel, Margret Kuczkowiak, Agnes Wronski und Wilma Würfels organisiert hatte.

Die allermeisten Ehemaligen, der Entlassjahrgang war damals um die 80 Schüler stark, hatten keinen langen Anfahrtsweg, weil sie in Alpen und Umgebung leben. Den weitesten Weg hatte diesmal jemand aus Köln. Die anderen, die's in die Ferne verschlagen hat, konnten diesmal nicht kommen.

Es sei ein schönes Treffen gewesen, berichtete Carla Altwasser. Man habe sich wieder viel zu erzählen gehabt: "Und wir haben sehr viel gelacht." Erst tief in der Nacht so gegen 3 Uhr habe sich die Runde aufgelöst - mit der gegenseitigen Versicherung, sich in fünf Jahren wiederzusehen. Dann liegt die Entlassung in den "Ernst des Lebens" ein halbes Jahrhundert zurück. Wenn das keine Grund zu feiern ist.

(bp)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Klassentreffen op de Hei: Wiedersehen nach 45 Jahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.