| 00.00 Uhr

Rheinberg
Neues Logistikzentrum im Solvay-Industriepark geplant

Rheinberg. Der Immobilien-Entwickler und Investor LogProject Development GmbH aus Langenfeld hat den Bauantrag für ein rund 30.000 Quadratmeter großes Logistikzentrum im Industriepark Solvay Rheinberg fertiggestellt und wird diesen kurzfristig einreichen.

Auf der Fläche südlich der Zollstraße/Saalhoffer Straße zwischen Drüptscher Ley und Solvay-Siedlung soll 2016 mit dem Bau eines Lagers für Ersatzteile begonnen werden. Es werden rund 100 Arbeitsplätze entstehen. Maik C. Bettentrup, Geschäftsführender Gesellschafter der LogProject Development, stellt die Pläne am Mittwoch, 18. November, ab 17 Uhr, im Bau- und Planungsausschuss vor (Stadthaus, Raum 249).

"Der Industriepark Solvay Rheinberg bietet verschiedene Vorteile: eine verkehrsgünstige Lage am Niederrhein, die Nähe zum Ruhrgebiet und vorhandene Infrastruktur- und Serviceleistungen", erklärt Maik C. Bettentrup. "Wir haben ein streng geregeltes Verkehrskonzept im Rahmen des Verkehrs- und Emmissions-Gutachtens entworfen, durch das insbesondere Anwohner in Millingen nicht mal durch die im Verhältnis recht wenigen täglichen Lkw-Verkehre belastet werden."

Für Dr. Richard Rösler, Leiter des Industrieparks Solvay Rheinberg und Solvay-Werkleiter, ist klar: "Unser Standort entwickelt sich immer weiter zu einem diversifizierten Industriepark. Ein Logistikzentrum ist ein weiterer und guter Baustein."

(up)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Neues Logistikzentrum im Solvay-Industriepark geplant


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.