| 00.00 Uhr

Rheinberg
Orsoyer beziehen alle in ihr Fest mit ein

Rheinberg: Orsoyer beziehen alle in ihr Fest mit ein
Die Bürgerschützen samt Schützenfrauen präsentierten schon mal das Plakat für das alle zwei Jahre stattfindende Schützenfest. Die Band "Midnight Ladies" ist gleich zweimal zu hören. Ausdrücklich sollen auch die Asylbewerber aus dem Container an der Schule mit einbezogen werden. FOTO: Armin Fischer
Rheinberg. Die Bürgerschützen feiern vom 12. bis 15. September Schützenfest. Bis jetzt haben sich schon fünf Aspiranten gemeldet. Von Sassan Dastkutah

Von Samstag bis Dienstag, 12. bis 15. September, wird in Orsoy Schützenfest mit Kirmes gefeiert. Dieses Jahr gibt es einige Neuerungen beim Bürgerschützenverein (BSV) Orsoy 1551. "Mayor Otto Strohscheidt reitet dieses Fest aus gesundheitlichen Gründen bei den Umzügen nicht mit dem Pferd vor den drei Kompanien", sagt Präsident Karl Hoffmeyer. Stattdessen schwinge sich dieses Mal Vorstandsmitglied Hans Funck aufs Pferd. "In diesem Jahr finden am Dienstag weder Umzug noch Pumpentanz an der Kreuzung statt", so Hoffmeyer. Die Teilnahme sei bei den letzten Schützenfesten zu gering gewesen.

Der Dienstag startet um 11 Uhr mit einem Frühschoppen. Im Laufe des Nachmittags soll im Zelt der Pumpentanz stattfinden. Abends bekommen die Grenadiere Auszeichnungen. Zwölf Grenadiere und 30 Kindergrenadiere, sechs bis zwölf Jahre alt, gehören dem Verein an. Besonders freut sich Hoffmeyer auf die Kinderbelustigung am Samstag von 14 bis 16.30 Uhr. "Da kommen rund 200 Kinder auf die Schützenwiese am Rheindamm. Wir haben zehn Spiele für die kleinen Mädchen und Jungen." Hoffmeyer erinnert sich, welchen Spaß die Kinder in den vergangenen Jahren dabei hatten. Vor allem gehe kein Kind ohne Geschenk nach Hause. "Die Grenadiere sammeln vorher bei den Bürgern, damit wir viele Präsente haben. Die Leute spenden gerne für die Kinderbelustigung." Auch die Spiele haben es in sich und bringen Kinderaugen zum Leuchten. "Besonders beliebt ist die knapp fünf Meter hohe Kletterstange; ebenso Sackhüpfen, Eierlaufen und Dosenwerfen." Parallel zur Kinderbelustigung findet das Kinderkönigsschießen statt. Eines liegt dem Präsidenten besonders am Herzen. "Dieses Jahr haben wir die Besonderheit mit den Asylanten. Das Zelt am Hafendamm steht direkt neben den Wohncontainern der Flüchtlinge." Der Präsident weiß nicht, ob die Flüchtlinge zum Schützenfest noch da sind oder am Melkweg untergebracht werden. "Sollten sie noch da sein, wollen wir gute Nachbarn sein. Wir beziehen die Flüchtlingskinder zum Beispiel mit in die Kinderbelustigung ein. Auch die Erwachsenen wollen wir integrieren." Karl Hoffmeyer will, dass sich die Menschen wohlfühlen. Zudem weist er explizit darauf hin, dass bei der Totenehrung der verstorbenen Mitglieder gedacht wird. "Ich erzähle zu jedem verstorbenen Mitglied etwas ganz Persönliches, um sich zu erinnern."

Am Samstag startet das Fest um 14 Uhr mit dem Abholen der Kinder am Kirmesplatz am Hafendamm. Um 19 Uhr treten die Schützen am Hafendamm an und marschieren los. Im Zelt spielen später die "Midnight Ladies". Am Sonntag startet um 11 Uhr der Frühschoppen, wiederum mit den "Midnight Ladies". Karten für 10 Euro gibt es bei Lotto Peters. Um 16 Uhr geht es nach dem Sternenmarsch der drei Kompanien ins Festzelt. Begleitet werden die Kompanien von Spielmannszügen. Am Montag beginnt um 8.30 Uhr auf der Schützenwiese am Rheindamm. Um 18 Uhr treten die Schützen an, holen den neuen Thron ab und marschieren durch Orsoy zum Festzelt. Sonntag- und Montagabend sowie am Dienstag tritt Valentino auf. Fünf Königsaspiranten haben sich bisher gemeldet. Geschossen wird mit dem Kleinkaliber.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Orsoyer beziehen alle in ihr Fest mit ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.