| 00.00 Uhr

Rheinberg
Polizei schießt 37-Jährigen ins Bein

Rheinberg. Der Einsatz eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) am Montag in Millingen sorgt in der Ortschaft immer noch für Gesprächsstoff. Wie die Polizei gestern mitteilte, fuhren Polizeibeamte am Montag gegen 16.20 Uhr zu einer Wohnung an der Saalhoffer Straße. Ein 37-jähriger Rheinberger wurde verdächtigt, alkoholisiert Auto gefahren zu sein. Der 37-Jährige drohte den Polizisten daraufhin mit einem Messer und gab an, auch seinen im Haus wohnenden Eltern Gewalt an zu tun.

Die Kreispolizeibehörde Wesel zog daraufhin ein Spezialeinsatzkommando hinzu. Während des Zugriffs der Beamten bedrohte der Rheinberger die Polizisten mit einer Schusswaffe, woraufhin diese einen gezielten Schuss auf das Bein des Tatverdächtigen abgaben. Dabei wurde diesr verletzt. Ein Rettungswagen brachte den 37-Jährigen in ein Krankenhaus. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Polizei schießt 37-Jährigen ins Bein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.