| 13.45 Uhr

Rheinberg
Dorfputz im Sonnenschein

Rheinberg-Millingen: Dorfputz im Sonnenschein
Hinter dem Bahnübergang räumten (v. l.) Malte Koppers, Manuel Kumpf und Michael Süßelbeck (alle vom SV Millingen) auf. FOTO: Olaf Ostermann
Rheinberg. 20 Helfer in gelben Warnwesten räumten in Millingen gründlich auf. Von Sabine Hannemann

Bewaffnet mit Müllsäcken und Müllpickern machten sich am Samstag 20 Helfer in gelben Warnwesten auf, den Dreck, den andere achtlos in der Natur entsorgen, einzusammeln. Besonders an den Ausfahrtstraßen rund um Millingen wurden sie fündig. "Wir räumen unser Dorf auf. Viel Plastikmüll und die kleinen Schnapsfläschchen finden wir", sagt dazu Wilhelm Weihofen. Innerorts sei das Ergebnis eher mager. "Da achten die Anlieger schon selber auf Sauberkeit vorm Haus und auf den Straßen", sagt Weihofen, der von Anfang an bei den Müllsammelaktionen dabei ist. Der SV Millingen mit seinem Vorsitzenden Ulrich Glanz hat gemeinsam mit den örtlichen Vereinen den Frühjahrsputz in der Natur auf die Beine gestellt. "Wegen der Jugendspiele vom SV Millingen sind wir mit einer kleinen Gruppe unterwegs", so Weihofen. Der Müll sei weniger geworden, so seine Vermutung am Vormittag. "Wahrscheinlich, weil vorher schon der ehrenamtliche Trupp der Flüchtlinge durchgegangen ist." Zu den besonderen Fundstücken gehörte für Michael Süsselbeck eine Autoradkappe. Mit Malte Koppers sichtete er den Abschnitt in Höhe der Bahn hinter dem Kreisverkehr Richtung Rheinberg. "Ich nehme zum ersten Mal teil. Für mich ist es spannend und ein tolles Gefühl zugleich. Die Aktion tut Millingen gut." Extra aus Wallach gekommen war Manuel Kumpf. Der 28-Jährige hatte von der Müllsammelaktion in der Zeitung gelesen. Für ihn fiel die Entscheidung schnell. "Ich bin doch als Rheinberger nicht an einen Stadtteil gebunden, sondern kann mich überall beteiligen", erklärt er. Eine Haltung, die Ulrich Glanz beeindruckte. "Schon bemerkenswert, dass Manuel Kumpf bei uns mitgemacht hat. Wir kannten uns vorher nicht."

Als die Aktion bei Brötchen und kühlen Getränken am Vereinsheim ihr Ende fand, staunten die Akteure nicht schlecht. Eine Treckerladung voll wird heute beim Bauhof abgegeben. "Wir dachten zunächst, die bequeme Müllentsorgung ist in letzten Zeit weniger geworden. Diesmal haben wir mehr als noch im letzten Jahr gesammelt." Entsorgt wurden unter anderem zwei Grills, ausgediente Gartenstühle wie auch Blumenkästen. Den Imbiss hatten die Ratsfraktionen gesponsert.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg-Millingen: Dorfputz im Sonnenschein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.