| 13.15 Uhr

Rheinberg
Öffnung des Underberg-Freibads verschoben

Rheinberg: Öffnung des Underberg-Freibads verzögert sich
Das Nichtschwimmer-Becken im Underberg-Freibad: Bis dort in diesem Jahr Gäste baden können, wird es noch dauern. FOTO: Stadt Rheinberg
Rheinberg. Das Underberg-Freibad sollte am Samstag zum ersten Mal in diesem Jahr öffnen. Doch daraus wird nichts. Von Uwe Plien

Die Stadt teilt dazu mit, dass das Bad im Rheinberger Stadtpark vorerst noch geschlossen bleibt – "wegen einer unvorhergesehenen technischen Störung", wie es hieß. "Eine zentrale Pumpe, die in den vergangenen Tagen einwandfrei lief, meldete plötzlich eine Störung", sagte Bürgermeister Frank Tatzel. "Und diese Pumpe ist wichtig für den Wasserdruck und hat Einfluss auf die Chlorung des Wassers." Zudem habe es Probleme mit der Pumpe des Planschbeckens gegeben. 

Wann das Freibad nun eröffnet wird, steht noch nicht fest. Damit setzt sich die Pechsträhne der Stadt in Sachen Bäder fort, hatte doch die monatelange, mehrfach verlängerte Schließung des Solvay-Hallenbades für Verärgerung und Unverständnis in Rheinberg gesorgt.

Das ebenfalls städtische Solvay-Hallenbad bleibt nun weiterhin in Betrieb. Es ist an den Pfingsttagen (auch am Pfingstmontag) täglich von 8 bis 15 Uhr geöffnet, ab Dienstag dann zu den üblichen Öffnungszeiten. Als Entschädigung ist der Eintritt ins Solvay-Hallenbad über Pfingsten frei. Die Stadt bittet für die kurzfristige Änderung um Verständnis. Sobald feststeht, wann die Freibadsaison endlich starten kann, wird dies unter anderem auf der Homepage der Stadt Rheinberg sowie per Aushang veröffentlicht.                

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Öffnung des Underberg-Freibads verzögert sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.