| 00.00 Uhr

Rheinberg
Sankt Martin zieht am 3. November durch Millingen

Rheinberg. Auch in Millingen wird St. Martin gefeiert. Am Donnerstag, 3. November, findet der Umzug statt. Treffpunkt ist am Sportplatz an der Jahnstraße. Die Zugaufstellung erfolgt um 17.15 Uhr, um 17.30 Uhr setzt sich der Zug in Bewegung. Von dort aus geht es über Jahnstraße, Alpener Straße, Vittenbergstraße, Saalhoffer Straße, Lessingstraße, Schliemannstraße, Herderstraße, Kantstraße, Alpener Straße und Millinger Straße bis zur Grundschule in Millingen.

Auf dem Schulhof bilden die Zugteilnehmer einen Kreis um das Martinsfeuer. Erst nach dem Rollenspiel und dem musikalischen Beitrag - vorgeführt von Kindern der Klasse 4a und 4b - erfolgt die Ausgabe der Tüten und Weckmänner. Die Weckmänner für die älteren Mitbürger können ab 16 Uhr an der Grundschule abgeholt werden.

Eine Tüte und einen Weckmann ohne Rosinen erhalten alle Kinder von ein bis elf Jahren. Die über 70-Jährigen bekommen einen Weckmann mit Rosinen, die über 80 Jahre alten Millinger zusätzlich ein Pfund Kaffee. Für Besucher-Kinder, die nicht in Millingen wohnen, und weitere Kinder der eigenen Familie kann eine Tüte plus Weckmann gegen eine Spende von sieben Euro erworben werden.

Bei wem nicht bis zum 2. November gesammelt worden ist, der kann sich an Nicole Wagner (Telefon 02802 9475609) oder an die Sparkasse-Zweigstelle in Millingen wenden, um noch Karten für eine Tüte beziehungsweise einen Weckmann zu erhalten. Reklamationen können nur am Tag des St. Martinszuges geltend gemacht werden.

Die Karten für eine Tüte beziehungsweise einen Weckmann sind am Martinstag von Beginn der Ausgabe bis 19.30 Uhr gültig. Die Bewohner der am Zugweg liegenden Häuser werden gebeten, durch Aufstellen von Lichtern mit dazu beizutragen, dass der St.-Martinsumzug für die Kinder zu einem kleinen Erlebnis wird.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Sankt Martin zieht am 3. November durch Millingen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.