| 00.00 Uhr

Rheinberg
Theater "Spiegelverkehrt" gastiert im Pfarrheim St. Anna

Rheinberg. Die Krefelder Gruppe zeigt am Samstag, 25. April, das Stück "Ein Mordstheater" von Simon Brett in der Übersetzung von Wolfgang Spier.

Das Theater "spiegelVERKEHRT" gastiert am Samstag, 25. April, zum zweiten Mal in Rheinberg. Auch diesmal werden die Schauspieler wieder eine Kriminalkomödie präsentieren; sie beginnt um 20 Uhr. Gezeigt wird das Stück "Ein Mordstheater" von Simon Brett. Einlass ist an diesem Abend ab 19.30 Uhr.

Bei "Ein Mordstheater" handelt es sich um einen amüsanten, aber auch verwirrenden Krimi, der die Zuschauer in die Welt des Theaters entführt - und zu Beginn auch ein wenig in die Irre. Man stellt sich als Betrachter verschiedene Fragen: Wird da jemand ermordet oder nicht? Erstochen, vergiftet oder erschossen? Gibt es einen Täter. Oder doch nicht?

Gründe für die Tat gäbe es mehr als genug für jeden der Beteiligten. Auf charmante Art und Weise werden menschliche Schwächen aufgezeigt, was im Publikum manchen Lacher auslösen dürfte. Kein "Schenkelklopfer", sondern dezenter englischer Humor zeichnet das Stück aus. Nach und nach klären sich die Seiten.

Die Zuschauer - so versprechen es zumindest die Theaterleute von "spiegelVERKEHRT", werden sich nach gut zwei spannenden Stunden plus Pause mit einem vergnügten Lächeln auf den Weg nach Hause machen.

Das Stück "Ein Mordstheater" wurde 1992 geschrieben und ist unter dem Originaltitel "Murder in Play" erschienen. Die Gruppe spielt es in der Übersetzung von Wolfgang Spier.

Die in Krefeld ansässige Amateurtheatergruppe "spiegelVERKEHRT" ist 1991 aus einer Taizé-Gruppe hervorgegangen. Die Mitglieder haben durch den Spaß am Theaterspiel zusammen gefunden und in ihrer Freizeit damit begonnen, gemeinsam Stücke zu erarbeiten. Nach anfänglichen kurzen Szenen zum Thema Kirche und über improvisiertes Kindertheater ("Wo die wilden Kerle wohnen") sind nach und nach abendfüllende Stücke dazugekommen. Seit 1991 sind mehrfach Theaterstücke aufgeführt worden.

Mit "Ein Mordtheater" hatten die Krefelder bereits Ende Februar Premiere in Krefeld. Karten für die Aufführung im Rheinberger Pfarrheim St. Anna, An der St.-Anna-Kirche 2, am Samstag, 25. April, kosten neun Euro, ermäßigt fünf Euro. Im Vorverkauf gibt es sie bei Lotto Lorkowski in der Gelderstraße.

(up)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Theater "Spiegelverkehrt" gastiert im Pfarrheim St. Anna


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.