| 08.12 Uhr

Alpen
25-Jähriger wird überfahren und stirbt

Alpen: Mann sterbend aufgefunden - Bilder vom Fundort
Alpen: Mann sterbend aufgefunden - Bilder vom Fundort FOTO: Christoph Reichwein
Alpen. Fassungslosigkeit in Alpen: Unfallfahrer lässt den jungen Alpener offenbar liegen und fährt weiter, ohne sich um das Opfer zu kümmern. Erst gegen 5 Uhr morgens wird der schwer verletzte Mann gefunden. Polizei sucht dringend Zeugen. Von Uwe Plien

Der Tod eines 25-jährigen Mannes sorgt in Alpen für Fassungslosigkeit und beschäftigt die Polizei, die nun mögliche Zeugen dringend um Unterstützung bittet. Der junge Alpener starb am frühen Samstagmorgen, nachdem er zuvor offensichtlich von einem Auto überfahren worden war.

Der 25-Jährige wurde auf der Ulrichstraße in Menzelen-West, nicht weit von der Kurve Reekwall/Schulstraße entfernt, gefunden. Der Fahrer eines vorbeikommenden Autos entdeckte das schwer verletzte Unfallopfer gegen 5 Uhr morgens auf einem Grünstreifen an der Ulrichstraße. Polizei und Rettungsdienst wurden sofort verständigt.

Ein Rettungshubschrauber landete und brachte den 25-Jährigen in ein Krankenhaus. Aber zu spät: Der junge Alpener starb wenig später an den Folgen seiner Verletzungen.

Der schwer verletzte Alpener wurde erst morgens um 5 Uhr auf einem Grünstreifen an der Ulrichstraße in Menzelen-West gefunden. Die Polizei rätselt noch, warum er von Bönning-Rill diesen Weg genommen hat und sucht Zeugen. FOTO: Christoph Reichwein

Die Polizei konnte zunächst nicht herausfinden, was die Ursache der schweren Verletzungen des Mannes war. Deshalb richtete die Polizei in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft eine Mordkommission ein. Zwischenzeitlich geht die Polizei allerdings nicht mehr davon aus, dass es sich um ein vorsätzlich verübtes Tötungsdelikt handelt. Nachdem die Leiche des Alpeners am Samstagnachmittag obduziert worden war, ergab sich eine neue Ausgangslage. Für die Behörden stand fest, dass höchstwahrscheinlich ein Fahrzeug den Alpener überrollt hatte. Daraufhin übernahmen Polizeibeamte des Verkehrskommissariats in Kamp-Lintfort die weiteren Ermittlungen. Was die Menschen in Alpen entsetzt ist, dass der Fahrer des Unfallfahrzeugs sich ganz offensichtlich nicht um den Verletzten gekümmert hat und er eventuell hätte überleben können, wenn er früher ins Krankenhaus gebracht worden wäre. Die Polizei weiß inzwischen, dass der junge Mann am Abend die Mallorca-Party der St.-Heinrich-Schützenbruderschaft in Bönning-Rill besucht hat. Rätselraten herrscht noch darüber, warum das spätere Opfer den Nachhauseweg über die Schulstraße und die Ulrichstraße gewählt hat. "Der Weg über die Bönninger Straße ist von Bönning-Rill aus deutlich kürzer, wenn man Richtung Alpener Ortskern will", sagte eine Polizeisprecherin gestern. Die Polizei ist nun auf Zeugenaussagen angewiesen. Einige Hinweise seien schon eingegangen, weitere könnten die Aufklärung erleichtern. Die Polizei fragt nun: Hat jemand in der Nacht zu Samstag einen jungen Mann in Menzelen-West Richtung Ulrichstraße laufen sehen? Ist jemandem ein Fahrzeug aufgefallen, das möglicherweise das Unfallfahrzeug gewesen sein kann? Auch die kleinste Beobachtung könnte von Bedeutung sein, unterstreicht die Polizei.

Wer sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen machen kann, möge sich bitte mit der Polizei in Kamp-Lintfort unter der Telefonnummer 02842 934-0 in Verbindung setzen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unfall in Alpen: 25-Jähriger wird überfahren und stirbt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.