| 00.00 Uhr

Rheinberg
Xantener Zug findet statt, wird aber kleiner

Rheinberg. Der Xantener Blutwurstsonntagszug ist nicht gefährdet: "Wir denken nicht mal dran", sagt Wolfgang Mehring vom Blutwurstkomitee. Die Xantener Zugnarren hatten sich bereits bei den vergangenen Zügen mit der Sicherheitproblematik der Wagen und auf der Strecke auseinandergesetzt.

Der Zug wird jedoch kleiner. Zwar gibt es weiter acht Musikgruppen. Statt mehr als 20 Wagen wird es jetzt aber nur ein Dutzend sein, statt 20 Fußgruppen gerade mal acht. Gründe, so Mehring liegen nicht in Sicherheitsbedenken. Zum einen wird die Teilnahme immer teurer.

Zum anderen aber trage die kurze Session Schuld: "Die Wagenbauer gehen traditionell erst im neuen Jahr in Schuppen. Da bleiben gerade mal fünf Wochen zum Bau. Für viele ist das einfach zu wenig Zeit."

(hk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Xantener Zug findet statt, wird aber kleiner


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.