| 00.00 Uhr

Solingen
Aus Faszination zur elektronischen Musik

Solingen: Aus Faszination zur elektronischen Musik
André Willms (links) und Michael Wilkes präsentieren ihre Musik beim Festival "Die 5 Elemente" am 20. April im Südpark. FOTO: Martin kempner
Solingen. Michael Wilkes und André Willms haben sich als Band "Mystical Light" in der Musikszene einen Namen gemacht. Von Wolfgang Günther

Der Kölner Michael Wilkes (43) lebt seit zehn Jahren in Solingen, der Kontakt zu André Willms, seinem gleichaltrigen Freund aus Jugendtagen, ist nie abgerissen. Das liegt sicher auch an den gemeinsamen Interessen, "wir haben uns beide schon früh für alles rund um den Computer interessiert" erzählt Michael Wilkes. Bei seinem Freund André Willms hat das schon in jungen Jahren zum ersten Beruf geführt. "Ich habe Musik für Spiele verfasst und programmiert", sagt er. Heute arbeitet André Willms im Bereich Software Design, Michael Wilkes hat beruflichen Erfolg als Fahrzeug-Elektriker. Dazu interessiert er sich sehr für Astronomie.

Aber auch die elektronische Musik faszinierte die beiden Freunde immer mehr, bei den ersten eigenen Versuchen am Computer hatten sie sich den Bandnamen "Mystical Light" zugelegt. Beide Freunde sind Mitglied im Verein "Schallwelle", der alljährlich den deutschen Preis für elektronische Musik verleiht. Von dort kam auch die Anregung, die Arbeit an der elektronischen Musik wieder aufzunehmen.

Also wurde die Zweimann-Band erneut aktiviert, und die Teleskope bei Michael Wilkes machten immer mehr Platz für Synthesizer, ein Elektronik-Gerät folgte dem anderen. Heute nehmen neun Computer für elektronische Musik großen Platz ein in der Wohnung, die er mit seiner Lebensgefährtin Danielle teilt. "Dabei hat mich vor allem das Komponieren von elektronischer Musik fasziniert", berichtet er, und lässt auch gleich ein Beispiel seiner Musik folgen. Ermutigt von seinem Freund André legt er sich den Künstlernamen "Yog-Sothoth" zu, und schickt seine Musik zur "Schallwelle" ein. "Plötzlich wurde ich für den 'Newcomer-Preis 2011' nominiert, das war eine aufregende Zeit" erinnert sich Michael, der die Auszeichnung mit CD-Produktion später auch bei der Verleihung im Bochumer Planetarium entgegen nehmen konnte.

Die Musik von André Willms und Michael Wilkes verbreitete sich unter anderem durch Web-Radios und wurde in den Kreisen der Freunde von Elektronik-Musik immer aufmerksamer verfolgt, da war der Schritt zum ersten öffentlichen Auftritt nicht weit. "Wir werden beim Festival 'Die fünf Elemente' in den Güterhallen auftreten" erzählen die beiden Freunde, "da haben wir schon ein wenig Lampenfieber". Seither reist André Willms einmal in der Woche von Neukirchen-Vluyn zur Probe nach Solingen, "wegen der Nachbarn üben wir in Michaels Keller", sagt er. Inzwischen haben sich die Freunde ein großes Repertoire erarbeitet, für gut eine Stunde kommt im Konzert nur eigene Musik aus den Boxen. Sicher wird der Auftritt in Solingen nicht die letzte Präsentation von "Mystical Light" sein.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Aus Faszination zur elektronischen Musik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.