| 00.00 Uhr

Solingen
Ausgezeichnete Käsekultur in Ohligs

Solingen. Für die Kunden des Ohligser "Käsekörbchens" war es schon lange klar: Das Käsegeschäft gehört zu den besten in ganz Deutschland. Umso schöner, dass dieses Kompliment nun von gleich zwei offiziellen Größen der Feinschmecker- und Käsekultur bestätigt wurde. Das Geschäft an der Forststraße wurde von der Zeitschrift "Der Feinschmecker" als eines der besten Käsegeschäfte Deutschlands prämiert. Fast gleichzeitig zeichnete die französische Firma "Fromi" aus Kehl das Käsekörbchen "für seine Verdienste um die Verbreitung der französischen Käsekultur" aus. "Wir freuen uns sehr, nun gleich zwei Preise zu bekommen", sagen Monika Staude und ihre Zwillingsschwester Edeltraud.

Fast seit das Käsekörbchen vor über 31 Jahren eröffnete, arbeiten sie als Verkäuferinnen dort. "Es ist mehr als nur ein Job, Käse ist unsere Leidenschaft." Um in Ohligs Käsespezialitäten kaufen zu können, kommen die Kunden aus der ganzen Region. "Selbst aus Städten wie Düsseldorf oder Köln haben wir Stammkunden, die unsere Auswahl und die fachkundige Beratung schätzen", erzählt Monika Staude.

220 Sorten im Käsekörbchen

Rund 220 Sorten verkauft das Team des Käsekörbchens in seinem Laden. 80 bis 90 Prozent davon stammen aus Frankreich. Bereits im Sommer 2010 hatte "Der Feinschmecker" das Käsekörbchen angeschrieben. Das Team musste einen Fragebogen ausfüllen und ein Testkäufer überzeugte sich anonym von der Kompetenz des Käsegeschäfts. "Kein Problem, denn für uns ist es selbstverständlich, jeden Kunden freundlich und ausführlich zu beraten", betont Monika Staude, die kurz vor Weihnachten erfuhr, dass "Der Feinschmecker" den Ohligser Laden ausgewählt hat.

Die Freude über beide Auszeichnungen war groß – bei den Verkäuferinnen, ihrem Chef und den Kunden. Mit einer kleinen Feier freut man sich gemeinsam über den Erfolg. "Vorher sind wir noch nie ausgezeichnet worden und nun gleich doppelt." Selbstverständlich bekommen die Urkunden einen Ehrenplatz im Käsekörbchen. "Sie erinnern uns immer daran, dass sich unsere Begeisterung und der Einsatz lohnt."

Nach ihrem Lieblingskäse gefragt, nennt Monika Staude einen Rochefort aus Schafsrohmilch und einen Bio-Comté aus dem Jura-Gebirge, um dann direkt wieder einzulenken. "Diese Sorten sind wundervoll, aber es ist auch toll, immer wieder etwas Neues im Käsesortiment zu entdecken", rät sie ihren Kunden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Ausgezeichnete Käsekultur in Ohligs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.