| 00.00 Uhr

Ratgeber
Batterien und Akkus entsorgen

Solingen. Heute geht es um die richtige Entsorgung von Batterien und Akkus. Vom MP3-Player übers Handy bis hin zum Auto: Im Alltag läuft nichts mehr ohne Batterien und Akkus. Doch die kleinen Energiespender haben einen Nachteil: Sie enthalten zum Teil Schwermetalle. Diese sollten auf keinem Fall in der Restmülltonne landen. Seit 1. Dezember 2009 sorgt die Batterieverordnung dafür, dass alle Batterien und Akkus entsorgt oder verwertet werden. Martina Chudek von den Technischen Betrieben Solingen rät:

• Alle ausgepowerten Batterien und Akkus müssen dem Handel zurückgegeben oder bei der Schadstoffsammelstelle der Technischen Betriebe Solingen, Sandstraße 16 a, abgeben werden. Der Hausmüll ist tabu.

• Die Rückgabe der alten Batterien und Akkus im Handel ist kostenlos, auch wenn keine neuen Batterien gekauft werden. Händler müssen jedoch nur die Typen zurücknehmen, die sie im Sortiment führen oder geführt haben.

• Auch wer Starterbatterien aus dem Auto zurückgibt, braucht das Portemonnaie nicht zu zücken, denn deren Rücknahme ist ebenfalls kostenlos. Wird beim Kauf einer neuen Batterie jedoch keine alte abgegeben, muss der Händler 7,50 Euro Pfand verlangen und darf dieses erst wieder auszahlen, wenn die Batterie wieder abgeliefert wird.

• Geräte mit eingebauten Batterien oder Akkus - wie zum Beispiel Armbanduhren, Grußkarten, Spielzeug - werden an den Sammelstellen (Müllheizkraftwerk, EntsorgungsZentrum Bärenloch) sowie an den beiden Sammelcontainern für Elektrokleingeräte bei den Technischen Betrieben, Dültgenstaler Straße, kostenlos angenommen.

Kontakt Umweltberatung Verbraucherzentrale, Telefon 22657607. Abfallberatung Haushalte Technische Betriebe, Tel. 290-0.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratgeber: Batterien und Akkus entsorgen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.