| 00.00 Uhr

Solingen
Benefiz-Konzert mit einem herzlichen Willkommen

Solingen. Schon am Eingang wurden alle Besucher der Jugendhilfewerkstatt am Sonntagnachmittag herzlich begrüßt - im wahrsten Sinne des Wortes. Sie wurden von Jugendlichen mit einem Schokoladenherz und einem geschmiedeten Herz willkommen geheißen.

"Herzlichkeit steht heute in vielfacher Hinsicht im Mittelpunkt", sagte Heinz Siering, Leiter der Jugendhilfewerkstatt. Denn eingeladen hatte die Jugendhilfewerkstatt zu ihrem ersten Benefizkonzert für die Flüchtlingshilfe Rupelrath der evangelischen Gemeinde St. Reinoldi. "Wir haben gesehen, wie viele Solinger die Flüchtlinge unterstützen", so Heinz Siering. Auch in der Jugendhilfewerkstatt waren immer wieder Flüchtlinge beschäftigt. "Hier spielt es keine Rolle, welche Hautfarbe jemand hat, welche Religion, oder ob er ein Junge oder ein Mädchen ist", betonte die Vorstandsvorsitzende der Jugendhilfewerkstatt Gudrun Wüsthof.

Drei Bands sorgten beim Konzert für Stimmung. Den Auftakt machte das Solinger Trio "Swingvergnügen". Aus Berlin waren die "Lucky Leles" angereist und spielten mit ihren Ukulelen ein Konzert der besonderen Art. Natürlich ließ es sich Heinz Siering nicht nehmen, selbst auf die Bühne zu steigen. Bei den "Bobcats" ist er für die Saxophon-Parts zuständig. Oberbürgermeister Tim Kurzbach, der die Schirmherrschaft für das Flüchtlingskonzert übernommen hatte, freute sich über den Erfolg. "Das Thema des Advents ist das Ankommen", betonte Kurzbach. Und dies werde in der Werkstatt vorgelebt.

(sue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Benefiz-Konzert mit einem herzlichen Willkommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.