| 00.00 Uhr
Solingen
Explosion in Firma lässt Fenster bersten
Solingen: Explosion in Firma lässt Fenster bersten
Das Unglück ereignete sich am Morgen in der Lackierkammer der Firma. Die zerbrochenen Scheiben wurden später notdürftig verklebt. FOTO: Köhlen
Solingen. Bei Reinigungsarbeiten an einer Absauganlage kam es zu einer Verpuffung. Verletzt wurde niemand. Schadenshöhe ist noch unklar. Von Martin Oberpriller

Die Druckwelle war so stark, dass Glas zu Bruch ging. Eine Verpuffung mit anschließender Explosion in einem kleinen metallverarbeitenden Betrieb hat Freitagmorgen an der Prinzenstraße in Ohligs einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Zeitweise waren Kräfte aus allen drei Wachen der Solinger Berufsfeuerwehr vor Ort, die noch dazu durch Freiwillige von drei Löscheinheiten unterstützt wurden. Doch schon nach kurzer Zeit konnte dann glücklicherweise wieder Entwarnung gegeben werden. Bei dem Unfall in der Firma kam niemand zu Schaden. Und das Feuer, das nach der Explosion entstanden war, wurde schnell unter Kontrolle gebracht.

Der Alarm erreichte die Feuerwehr um kurz nach 9 Uhr. Mitarbeiter der kleinen Firma hatten am Vormittag damit begonnen, eine Absauganlage zu reinigen. Bei diesen Arbeiten kam es dann aber offenbar zu der Verpuffung. In deren Folge zerbarsten mehrere Fensterscheiben an dem Gebäude, in dem neben dem metallverarbeitenden Betrieb noch weitere Firmen untergebracht sind.

Sofort nach der Explosion im Inneren des Hauses riefen die Firmenmitarbeiter die Feuerwehr zur Hilfe. Danach warteten sie aber nicht das Eintreffen der Rettungskräfte ab, sondern begannen eigenständig damit, das sich ausbreitende Feuer zu bekämpfen.

Als die Feuerwehrleute nur wenige Minuten nach dem ersten Alarm an der Unglücksstelle eintrafen, hatten es die Firmen-Angehörigen bereits geschafft, die Flammen mit Hilfe eines Feuerlöschers unter Kontrolle zu bringen. Die Einsatzkräfte mussten vor Ort nur noch die Brandstelle für eine Weile beobachten, um ein erneutes Auflammen gegebenenfalls umgehend einzudämmen.

Zur Höhe des bei dem Unglück entstandenen Sachschadens sowie zur Unfallursache wurden am Freitag noch keine Angaben gemacht. Die Firma meldete den Unglücksfall zwischenzeitlich ihrer Versicherung.

Quelle: RP/ac/jco
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar