| 00.00 Uhr

Solingen
Fachtagung zum Thema "Flucht-Gewalt-Trauma"

Solingen. Anlässlich des Internationalen Gedenktags "Nein zu Gewalt an Frauen" hat die Frauenberatungsstelle Solingen in der vergangenen Woche Fachkräfte und Personen, die in ihrer täglichen Arbeit mit traumatisierten Flüchtlingsfrauen befasst sind, zu einer Fachtagung in die Bergische Volkshochschule eingeladen.

Beate Standop, Leiterin des Projektes "Flucht-Gewalt-Trauma" der Frauenberatungsstelle begrüßte die etwa 50 Teilnehmer und berichtete konkret von den Erfahrungen im Einsatz für traumatisierte geflüchtete Frauen im Rahmen des landesgeförderten Projekts. "Geflüchtete Frauen sind vielfach von Traumatisierung betroffen und bedürfen eigener und spezialisierter Angebote. Dieses Bedürfnis und der Wunsch nach Vernetzung wurde von den Teilnehmern vielfach geäußert", so Standop.

Die Frauenberatungsstelle bietet hier eine offene Sprechstunde für betroffene Frauen und ein Kontakt- und Sprachcafé an. Zudem konnte eine Fortbildungsreihe für Fachkräfte durchgeführt werden.

In einer Videobotschaft bekräftigte Barbara Steffens, NRW-Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter, die Notwendigkeit der Vernetzung der Hilfsstrukturen auf kommunaler und auf Landesebene.

(mxh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Fachtagung zum Thema "Flucht-Gewalt-Trauma"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.