| 00.00 Uhr

Solingen
Festival rund um "Märchen aus dem Zauberbrunnen"

Solingen. Die Idee, in Solingen ein Märchenfestival zu organisieren, lag nah. Die Autorin Martina Hörle hatte zum einen selbst Märchen geschrieben und zum anderen die einjährige Fortbildung zur Märchenerzählerin absolviert. Dann kam sie mit dem Künstler Stefan Seeger ins Gespräch - sehr schnell wurde aus einer Idee ein Konzept. Von Sandra Grünwald

"Ich bin für so etwas immer zu haben", sagt Seeger. "Schließlich basieren meine Sachen zum Großteil auf Märchen." Der Froschkönig zum Beispiel. Auch sein Atelier "Altes Stellwerk" bietet eine überaus passende Location für ein Märchenfestival. "Es ist ein bisschen verwunschen", meint der Künstler und lächelt.

Das fand auch Martina Hörle - und so war das Motto für das Märchenfestival schnell gefunden: "Was der Zauberbrunnen erzählt". Finanziert wird das Projekt zum Teil durch den Nordstadt-Verfügungsfonds.

Am kommenden Wochenende wird es nun Aktionen, Workshops, Theater und Lesungen um Märchen aus aller Welt und für alle Generationen geben. Da das "Alte Stellwerk" mehrere Räume hat, lassen sich viele Aktionen parallel durchführen. Auf der Bühne im großen Raum gibt es jeweils um 15 Uhr Aufführungen von der Theater-AG der Grundschule Böckerhof. "Wir haben die Kulissen mit den Kindern gemalt", verrät Stefan Seeger.

In der Zeit von 16 bis 18 Uhr gibt es an beiden Tagen Märchen für Erwachsene von den Mitgliedern der Solinger Autorenrunde zu hören, umrahmt von der Musik von Ulrich Putsch. Jeweils von 13 bis 16 Uhr malt Stefan Seeger mit Kindern "Märchen zum Mitnehmen".

Am Samstag, 16. April, von 11.30 bis 16 Uhr sowie am Sonntag, 17. April, von 11 bis 16 Uhr präsentieren Steph Engert und Nora Huszka ihr neues Starlight Dragon Tarot und lesen aus den Karten. Am Samstag gibt es außerdem von 11.30 bis 18 Uhr Märchen am Spinnrad zu erleben. Sabine Schulz-Wolff wird ihr Spinnrad vorführen, und in den Pausen dürfen die Besucher selbst einmal spinnen.

Von 14 bis 18 Uhr am Samstag lässt Janine Werner mit Erwachsenen Märchenfiguren aus Tintenklecksen entstehen. Ebenfalls kreativ wird es am Sonntag von 13 bis 16 Uhr, wenn Martina Hörle Märchengedichte mit den Teilnehmern schreibt.

Im Vorfeld findet ein Gedichtwettbewerb für Senioren-60 plus statt. Wer eine Märchenfigur in drei Strophen à vier Zeilen zum Leben erweckt und dieses Gedicht bis Freitagabend im Briefkasten des "Alten Stellwerks" oder per Mail bei martina.hoerle@freenet.de hinterlegt, hat die Chance auf einen von Stefan Seeger signierten "Flying King" oder einen der zehn vom Custos Verlag gesponserten Bildbände. Preisverleihung ist Sonntag um 12 Uhr.

Märchenfestival: Samstag, 16. April, und Sonntag, 17. April, jeweils 11 bis 18 Uhr; Eintritt: Acht Euro / Tag.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Solingen: Festival rund um "Märchen aus dem Zauberbrunnen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.